Postbankfiliale schließt derzeit früher

  • VonNiklas Mag
    schließen

Bad Vilbel (nma) Seit einiger Zeit ist die Postbankfiliale am Niddaplatz ab Nachmittag nicht mehr besetzt. Gerade bei Berufstätigen sorgt das für Probleme. Doch gibt es auch gute Nachrichten aus der Konzernzentrale, denn die frühen Schließungen sollen nicht von Dauer sein.

Es ist schon ärgerlich. Ein Paket muss dringend weg oder es muss abgeholt werden. Doch wer früh anfängt und bis zum Nachmittag arbeitet, hat derzeit wenig Chancen. Nur samstags ist der Besuch bei der Post dann möglich, denn die Postbankfiliale in Bad Vilbel schließt seit einiger Zeit bereits um 15.30 Uhr. Ein Schild am Eingang warnt vor den geänderten Zeiten, dort wird der Zeitraum vom 20. bis zum 25. September angegeben, denn samstags bleiben die Öffnungszeiten gleich. Allerdings dauert es noch eine Weile, bis die Postbankfiliale auch nachmittags wieder geöffnet ist. Genauere Infos liefert die Postbankzentrale in Bonn: »Leider ist es tatsächlich so, dass wir aufgrund von zu vielen Erkrankungen im gesamten Filialgebiet seit dieser Woche den Betrieb der Filiale Bad Vilbel nur bis 15.30 Uhr aufrechterhalten können«, erklärt Postbanksprecher Hartmut Schlegel. »Wir möchten uns ausdrücklich bei unseren Kundinnen und Kunden für alle Unannehmlichkeiten entschuldigen, die sie dadurch in Kauf nehmen müssen.« Allerdings müsse man die Einhaltung regulatorischer Vorgaben gewährleisten. Dazu gehört bei Umgang mit Post auch immer das Vier-Augen-Prinzip. Deshalb habe man die Öffnungszeiten anpassen müssen. »Wir werden diese Öffnungszeiten sowohl diese als auch nächste Woche aufrechterhalten, um unseren Kundinnen und Kunden ein Mindestmaß an Planbarkeit zu geben. Die Öffnungszeiten sind per Aushang sowohl am Kundeneingang als auch am Schalter ausgehängt und werden von den Mitarbeitern auch so kommuniziert«, sagt Schlegel. Zudem sollen die Öffnungszeiten immer online im Filialfinder unter www.postbank.de/filialen zu finden sein.

»Wir sind zuversichtlich, dass wir ab dem 4. Oktober wieder zu den regulären Öffnungszeiten zurückkehren können«, so Schlegel abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare