Philip-Julius-Verein lädt zu Backtag für Kinderhospiz

  • schließen

Weit mehr als 40 000 Familien in Deutschland haben ein lebensverkürzend erkranktes oder schwerbehindertes Kind. Ihnen steht die Kinderhospizarbeit bei. Am morgigen Sonntag, 10. Februar, findet bundesweit ihr Aktionstag statt: Der "Tag der Kinderhospizarbeit". Zu diesem Anlass wenden sich der Philip-Julius-Verein mit Sitz in Bad Vilbel-Gronau und der Bundesverband Kinderhospiz an Hobby- bäcker, Keks-Liebhaber und Naschkatzen. Denn: Es wird für den guten Zweck gebacken. Der Bundesverband hat Ausstechformen in Engelsform herstellen lassen, mit denen auch in Bad Vilbel leckere Engel hergestellt werden sollen.

Weit mehr als 40 000 Familien in Deutschland haben ein lebensverkürzend erkranktes oder schwerbehindertes Kind. Ihnen steht die Kinderhospizarbeit bei. Am morgigen Sonntag, 10. Februar, findet bundesweit ihr Aktionstag statt: Der "Tag der Kinderhospizarbeit". Zu diesem Anlass wenden sich der Philip-Julius-Verein mit Sitz in Bad Vilbel-Gronau und der Bundesverband Kinderhospiz an Hobby- bäcker, Keks-Liebhaber und Naschkatzen. Denn: Es wird für den guten Zweck gebacken. Der Bundesverband hat Ausstechformen in Engelsform herstellen lassen, mit denen auch in Bad Vilbel leckere Engel hergestellt werden sollen.

Kekse gibt’s ab Montag

"Am Tag der Kinderhospizarbeit werden wir mit den von uns betreuten Familien und vielen Ehrenamtlichen backen", freut sich Geschäftsführerin Nadine Bauer. Wer Lust hat, kann einfach im evangelischen Gemeindehaus Gronau, Kirchstraße 1, vorbeikommen, "Kinder sind uns ganz besonders willkommen", betont Bauer. Die Backzutaten werden von Spendern gestellt und sind reichlich vorhanden. Ab Montag sind die Kekse dann in der Metzgerei Wenzel in Gronau zu erwerben. Die Verkaufserlöse kommen der Arbeit des Philip-Julius-Vereins zugute, der sich der Unterstützung von Familien mit schwerstbehinderten Kindern verschrieben hat. Wer mehr über den Verein und seine Projekte wissen möchte, wird unter www.philip-julius.de fündig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare