Niddauferweg muss gesperrt werden

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Im Rahmen des Gleisausbaus der S6-Bahnstrecke muss die Ovag die Fernwasserleitung verlegen. Aus diesem Grund ist es nach Angaben der Stadt unabdingbar, dass der Niddauferweg zwischen der Stadthalle und dem Freibad in der Zeit vom 28. September bis zum 8. Oktober für Fußgänger und Radfahrer voll gesperrt werden muss. Eine Umleitung sei eingerichtet, heißt es in der Mitteilung weiter.

Da eine neue Leitungsbrücke verlegt werden muss, muss ein mobiler Autokran gestellt werden. Daher kann der Geh- und Radweg aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht offen gehalten werden. Der Weg auf dem gegenüberliegenden Niddaufer wird als Umleitung genutzt. Wer aus der Innenstadt in Richtung Massenheim fahren oder laufen möchte, könne dies hier tun. In den letzten Wochen wurde der Weg ausgebaut und beleuchtet, außerdem befindet sich hier eine Brücke über die Nidda. Der Umleitungsweg sei zudem barrierefrei, schreibt die Stadt weiter. Zudem ist seit dem gestrigen Freitag die neue Treppenanlage am Niddauferweg direkt neben dem Neubau des Hotels im Areal Kurhaus/Stadthalle freigegeben und für Fußgänger nutzbar, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare