Neustart im AWO-Treff

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Seit über einem Jahr ist der AWO-Treff als Begegnungsstätte geschlossen. So weit wie möglich wurden die Leistungen der AWO nach eigenen Angaben aufrechterhalten. Die Haushalts- und Schuldnerberatung, »wellcome, praktische Hilfe nach der Geburt« war ansprechbar, der Mittagstisch wurde auf Abholservice und später auf ein Gutscheinsystem umgestellt und es gab Online-Formate.

Jetzt gibt es die Hoffnung, dass die Corona Pandemie in absehbarer Zeit so weit überwunden ist, dass gesellige Treffen, Gremienarbeit und Veranstaltungen wieder möglich sein werden. Der Vorstand berate die möglichen Öffnungsschritte, teilt die AWO mit..

Die Reihe »Kaffee Gute Laune« soll regelmäßig am zweiten und vierten Freitag im Monat sein. Gestartet wird am kommenden Freitag, 11. Juni, um 15 Uhr. Als Gast ist der scheidende Sozialdezernenten Bad Vilbels, Jörg Uwe Hahn.

Bis auf Weiteres ist die Teilnahme im AWO-Treff auf zehn Personen begrenzt, eine Anmeldung, Registrierung sowie ein Mund-Nasen-Schutz seien erforderlich. Die Nutzung des AWO-Treffs in der Wiesengasse 2 sei aktuell wegen einer Baustelle noch bis Anfang August nur eingeschränkt möglich. Auch eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sei noch nicht möglich.

Wer teilnehmen möchte schreibt per Mail an hallo@awo-badvilbel.de oder ruft Rainer Fich unter Telefon 0 61 01/6 43 55 an. Wer online teilnehmen möchte erhält Zugang zur Online-Konferenz. Benötigt wird ein Computer mit Internetanschluss, Kamera und Mikrofon.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare