Neues Gewerbegebiet in Dortelweil

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (wpa). Am Rande Dortelweils soll ein neues Gewerbegebiet entstehen, das vor allem in Bad Vilbel beheimateten Handwerksbetrieben zugutekommt. »Die Nachfrage ist da. Es ist wichtig, dass wir diesen Betrieben die Möglichkeit geben, in Bad Vilbel zu bleiben«, führte Erster Stadtrat Sebastian Wysocki (CDU) am Dienstagabend in der Stadtverordnetenversammlung aus.

Peter Paul (Grüne) sagte: »Wir sehen dieses Baugebiet als nicht notwendig an.« Es handele sich um »besten Ackerboden« und es sei nicht von Vorteil immer neue Flächen zu versiegeln. »Solche Gebiete waren im Quellenpark und Krebsschere vorgesehen. Das Projekt Spring Park Valley ist offentlich gescheitert.« Demnach gebe es dort genug Möglichkeiten.

Jens Matthias, Co-Fraktionsvorsitzender der Grünen sagte, dass man mit dem Investor sprechen könne. »Es steht außer Frage, dass wir die Betriebe hier halten wollen. Die Frage ist, ob wir dabei auch an den Klimaschutz denken.«

SPD-Fraktionsvorsitzender Christian Kühl sagte: »Wir sollen jetzt den Investor fragen, ob er uns das ganze am besten noch günstiger verkauft? In welcher Welt lebt ihr denn?«

Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU) fügte an: »Reden Sie mir bitte das Projekt nicht tot.« Das Grundstück sei damals teuer verkauft worden. Dem Verkauf haben auch die Grünen zugestimmt. »Und jetzt kaufen wir es zurück und für den teuren Preis an Handwerksbetriebe weiter? Das macht keinen Sinn.«

Jens Matthias sagte abschließend: »Jedes Mal wenn wir eine Fläche benötigen verkaufen wir Acker.« Man freue sich schon auf den bald kommenden Klimamanager. »Der kann uns ja dann erklären, warum das Versiegeln etwas Gutes ist.« Bei Ablehnung der Grünen und Zustimmung von CDU, SPD, FDP und AfD wurde der Antrag angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare