Rotes Licht für die Freiwillige Feuerwehr: Eigentlich sollten die Gronauer Einsatzkräfte schon seit etwa einem Jahr aus dem neuen Stützpunkt ausrücken, doch wegen einer langen Liste aus baulichen Mängeln arbeiten sie noch immer im Behelfsfeuerwehrhaus in der Neuen Straße.
+
Rotes Licht für die Freiwillige Feuerwehr: Eigentlich sollten die Gronauer Einsatzkräfte schon seit etwa einem Jahr aus dem neuen Stützpunkt ausrücken, doch wegen einer langen Liste aus baulichen Mängeln arbeiten sie noch immer im Behelfsfeuerwehrhaus in der Neuen Straße.

Über 500 Probleme aufgefallen

Bad Vilbel: Massive Baumängel an Feuerwehrhaus in Gronau verzögern Einzug

  • vonNiklas Mag
    schließen

Schon vor einem Jahr sollte die Gronauer Feuerwehr eigentlich in ihr neues Gerätehaus einziehen. Erhebliche Baumängel haben der Stadt Bad Vilbel aber einen Strich durch die Rechnung gemacht.

  • Die Feuerwehr im Bad Vilbeler Stadtteil Gronau wartet seit einem Jahr auf den Umzug ins neue Feuerwehrhaus.
  • Die neue Wache hat massive bauliche Mängel in vielen Bereich: Über 500 Punkte sind aufgefallen.
  • Die Stadt Bad Vilbel will das eigentliche hochmoderne Gebäude trotzdem noch 2020 freigeben.

Bad Vilbel – Über zwei Jahre arbeitet die Frewillige Feuerwehr Gronau nun bereits vom Behelfsfeuerwehrhaus in der Neuen Straße in Gronau aus. Weiterhin ein absoluter Glücksgriff, denn der ehemalige Speditionssitz ist vom Standort des neuen Gerätehauses nicht weit entfernt und bietet kleine Büroflächen, eine Fahrzeughalle und sogar Duschen für die Feuerwehrleute. Obwohl die Wehr es hier deshalb gut aushalten kann, ist der Umzug in das hochmoderne Feuerwehrhaus in der Dortelweiler Straße nun fast seit einem Jahr überfällig.

Von außen zumindest sieht der neue Stützpunkt der Wehr allerdings ziemlich fertig aus. Leitern, Kisten und Werkzeuge im Inneren zeigen jedoch ein anderes Bild. Das neue Feuerwehrgerätehaus weist massive bauliche Mängel auf, weshalb die Stadt den Neubau noch nicht abnehmen konnte. Der Sprecher der Stadt Bad Vilbel, Yannick Schwander, erklärt genauer, warum sich der Umzug so stark verzögert. »Das Gebäude wurde noch nicht übernommen, dies erfolgt erst bei vollständiger Fertigstellung und Mängelfreiheit«, stellt er klar. Die Stadt Bad Vilbel habe gegenüber allen Beteiligten deutlich zum Ausdruck gebracht, dass man nur ein mängelfreies Objekt übernehmen werde. »Was für jeden Bau gilt, gilt für einen Bau, der für die Sicherheitsinfrastruktur unserer Stadt eine wichtige Bedeutung hat, umso mehr.«

Bad Vilbel: Neues Feuerwehrgerätehaus Gronau hat keine Rauchmelder und falsche Türen

Die Liste der Mängel ist lang gewesen. Bei einer Abnahme in der Vergangenheit seien über 500 Mängelpunkte aufgefallen - in allen Gewerken rund um das Feuerwehrhaus, schildert der Stadtsprecher. »Die Schwerpunkte treten in den Bereichen Elektro, Heizung, Lüftung und Sanitär auf. Hier wurden die Arbeiten entweder nicht gemäß Leistungsverzeichnis oder in einem nicht akzeptablen Zustand ausgeführt«, fährt Schwander fort. »Sodass auch gutachterliche Abnahmen fehlgeschlagen sind und fehlschlagen mussten.«

Das Lüftungssystem sei beispielsweise fehlerhaft gewesen, auch hatten Rauchmelder im neuen Feuerwehrhaus gefehlt, und die Sicherheits- und Steuertechnik funktionierte nicht richtig. Im Sanitärbereich habe es eine nicht normkonforme Ausführung beim Trinkwasserschutz sowie fehlende Bereichsabsperrungen und Entwässerungen gegeben. Und auch die Elektrik im Haus blieb nicht von Baufehlern verschont. Hier nennt die Stadt eine nicht normkonforme Ausführung der Elektroverteilungen und Unterverteilungen wie Fehler in der Ausführungsphase des Notstromaggregats. Dabei sei die Dimensionierung zu klein gewesen und habe zu einer kompletten Neuplanung und Ausführung geführt.

Bauliche Fehler seien bei der Abnahme ebenfalls aufgefallen. Die Türen und Zargen seien fehlerhaft gewesen, die Einbruchmeldeanlage habe nicht funktioniert. und die Türblätter haben nicht gepasst.

Bad Vilbel: Übernahme vom Feuerwehrgerätehaus Gronau noch dieses Jahr geplant

Die Liste der Mängel ist umfassend, doch kann Yannick Schwander auch Positives vermelden. »Die Übernahme ist noch für dieses Jahr geplant«, sagt er. Die Gronauer Feuerwehr kann aus der provisorischen Wache wie zu Beginn des Projekts weiterhin problemlos ihren Dienst tun.

Bleibt nun zu hoffen, dass die nächste Abnahme einen positiven Ausgang nimmt, denn die topmoderne Wache soll vor allem der Jugendarbeit der Wehr guttun, die so wichtig für die Sicherheit der Stadt Bad Vilbel ist.

Bad Vilbel: Feuerwehrgerätehaus hätte im Oktober 2019 fertig sein sollen

Eigentlich sollte der Bau bereits im Oktober vergangenen Jahres fertiggestellt sein. Bei der Grundsteinlegung im Dezember 2018 wurden die Kosten für den Neubau auf der rund 1200 Quadratmeter großen Fläche auf gut drei Millionen Euro geschätzt. Dabei soll es auch bleiben. 195 000 Euro schießt das Land Hessen zu. »Ein Beweis der Wertschätzung« für die Gronauer Wehr, sagte Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU) damals.

Alle Bad Vilbeler Feuerwehren arbeiten rein ehrenamtlich. Quereinsteiger gibt es kaum. Die Einsatzabteilungen rekrutieren sich fast nur aus ehemaligen Mitgliedern von Jugend- und Kinderfeuerwehr, die immer nach neuen jungen Brandbekämpfern suchen. Weitere Informationen sind unter www.ffw-badvilbel.de oder von Stadtjugendwart Stefan Schmidt 01 63/3 14 43 19 zu erhalten. (nma)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare