1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Bad Vilbel

Neuer Steg am Südbahnhof begehbar

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bad Vilbel (pm). Im Zuge der Gleiserweiterungsarbeiten hat die Deutsche Bahn einen neuen Steg über den Gleisen am Südbahnhof errichtet. Dieses neue Rampenbauwerk führt künftig von der Stadt in Richtung neuer Niddabrücke und damit in Richtung Sportfeld auf die andere Niddaseite.

Ab Montag, 29. November, ist dann der provisorische Niddaweg zwischen der Wiesengasse und der neuen Niddabrücke auf der Seite des Südbahnhofs gesperrt, da dieser dann zurückgebaut wird. Auf der Sportfeldseite wird unter anderem der Weg zwischen der Huizener Straße und dem Schwimmbad wieder für den Fuß- und Radverkehr freigegeben. Die Baustelle der Deutschen Bahn zur Gleiserweiterung geht voran. Nun wird ein neues Rampenbauwerk eröffnet, das über die Gleise am Südbahnhof führt und an der neuen Brücke über die Nidda endet. Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und Radfahrer können dies nutzen, um beispielsweise vom Südbahnhof zum Sportfeld oder zum Schulzentrum zu gelangen. Auch der Weg zwischen dem Sportfeld und dem Freibad, der auf die Huizener Straße führt, ist nun wieder geöffnet.

Der provisorische Niddaweg auf der Südbahnhofseite wird daher ab 29. November zurückgebaut. Ebenfalls nicht nutzbar ist ab sofort der Niddaradweg zwischen der alten Niddabrücke zum Freibad und dem Schwimmbad, da dieser Bereich für die Baustelle benötigt wird. Von der Kasseler Straße kommend, nehmen Fußgänger daher die neue Treppenanlage am Dorinthotel, die zur Nidda führt. Großräumiger kann der Bereich umfahren oder umlaufen werden, wenn man die Huizener Straße nimmt oder über das neue Rampenbauwerk am Südbahnhof geht.

Auch interessant

Kommentare