Naturfreunde: Infos unterm Mistelzweig

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel(pm). Für einen kleinen Obolus einen Mistelzweig erstehen und damit Gutes für den Artenschutz tun - das können Besucher auf dem Wochenmarkt am Samstag, 28. November, am Stand der Naturfreunde Bad Vilbel. Die Aktiven des Wiesenprojektes im Hexenloch geben dort Auskunft. Es besteht auch die Möglichkeit, "Wiesenpate" zu werden und so das Projekt zu unterstützen. Daneben verkauft die Naturfreunde-Bienengruppe Honig aus dem Hexenloch. Die Mistelzweige stammen von Wetterauer Streuobstwiesen.

Seit Anfang 2019 betreut das Wiesenprojekt der Naturfreunde Bad Vilbel eine Waldrandwiese im Hexenloch. Diese war verwildert und von Brombeeren überwuchert. Bisher wurde die Wiese entbuscht. Zweimal wurde die Wiese bisher durch eine Ziegen- und Schafherde beweidet. Es wurden Blühstreifen angelegt und die Hessentagsbäume und Sträucher gepflanzt. Eine Klotzbeute für Bienen der Bienenbotschaft Karben wurde aufgestellt und von einem schwärmenden Bienenvolk bezogen. Das Projekt wird mit Unterstützung der Stadt Bad Vilbel und weiteren Förderern realisiert. Infos gibt es auch auf www.naturfreunde-bv.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare