Am Bad Vilbeler Bahnhof finden derzeit mitunter auch nachts Bauarbeiten zur Erweiterung der Trasse von zwei auf vier Gleise statt. 	FOTO: HIRSCHMANN
+
Am Bad Vilbeler Bahnhof finden derzeit mitunter auch nachts Bauarbeiten zur Erweiterung der Trasse von zwei auf vier Gleise statt. FOTO: HIRSCHMANN

Nächtlicher Baulärm

  • vonHans Hirschmann
    schließen

Bad Vilbel (hir). Im Zuge der Verbreiterung der Bahntrasse zwischen Frankfurt-West und Bad Vilbel von zwei auf vier Gleise führt die Deutsche Bahn derzeit in Bad Vilbel Gründungsarbeiten für Oberleitungsmaste, Rammarbeiten und Kampfmittelsondierungen durch. Diese Arbeiten können nur nachts in Zugpausen stattfinden, da die Oberleitungen hierfür abgeschaltet werden müssen, erläutert die Bahn in einem Info-Schreiben, das auch an die Bad Vilbeler Haushalten verteilt wurde.

Nachtarbeiten wohl bis 22. März

Derzeit und voraussichtlich bis 22. März werden im Bereich zwischen der Personenunterführung am Bahnhof Bad Vilbel und der Straßenunterführung L 3008 Gründungsarbeiten für etwa 20 Oberleitungsmaste in einigen Nächten zwischen 23.30 Uhr und 5 Uhr durchgeführt.

Noch bis zum 30. Januar finden im Bereich zwischen der Eisenbahnüberführung Homburger Straße und der Eisenbahnbrücke über die Nidda, Ramm- und Bohrarbeiten zur Sicherung der Oberleitungsmaste mit Spundbohlen und zur Kampfmittelsondierung statt - mitunter auch zwischen Mitternacht und 5 Uhr in der Früh.

Das bedeutet für die Anwohner, dass sie in den genannten Zeiträumen Baulärm ertragen müssen, schreibt die Bahn. »Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotz allem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Dafür bitten wir um Entschuldigung«, heißt es im Schreiben.

Wer Rückfragen hat, kann sich per E-Mail an die Bahn wenden unter der Adresse info-S6@deutschebahn.com. Von Montag bis Freitag, jeweils von 9 bis 17 Uhr, steht die Bahn den Anwohnern zudem über das Bürgertelefon mit der Rufnummer 0 160/97 46 41 65 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare