Messerstecherei im Asylheim

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pob). In einer Bad Vilbeler Asylunterkunft ist am Donnerstagabend ein 28-Jähriger durch mehrere Messerstiche verletzt worden.

Polizeibeamte konnten kurz darauf in unmittelbarer Tatortnähe einen Tatverdächtigen festnehmen. Bei diesem handelt es sich laut Polizei um einen 22-jährigen Familienangehörigen. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Er befindet sich nicht in Lebensgefahr, heißt es in dem Bericht.

Die zuständige Staatsanwaltschaft in Frankfurt stufte den Sachverhalt als versuchtes Tötungsdelikt ein. Der Beschuldigte wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare