Viertklässlerin Prarthana Prakash kennt sich mit der Lernplattform "Matific" sehr gut aus. Sie hat den aktuellen Status der viertbesten Anwenderin der Welt 	FOTO: PV
+
Viertklässlerin Prarthana Prakash kennt sich mit der Lernplattform »Matific« sehr gut aus. Sie hat den aktuellen Status der viertbesten Anwenderin der Welt FOTO: PV

Mathe-Ass an der Europaschule

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Mathe ist ein Hauptfach, egal in welchem Land. So auch an der Europäischen Schule Rhein-Main (ESRM). Allerdings, so schreibt die Schule, ist Mathematik mehr als »Multiplikation« und Auswendiglernen von Formeln. Alle Europäischen Schulen folgten einem Lehrplan, der von Experten aus ganz Europa entwickelt sei und die besten Ideen aus Deutschland, Frankreich, Polen, Spanien und darüber hinaus zusammenführe. Zusätzlich hätten die Schulen Zugang zu einem Online-Paket namens »Matific«, einer Online-Mathe-Plattform, auf der die Kinder ihre Fähigkeiten durch Spiele und reale Kontexte verfeinern.

Alle Kinder vom Kindergarten bis zur 5. Klasse an der ESRM haben Zugang zu dieser Plattform, die auch die aktive Arbeit während des Lernens zu Hause ergänze.

Eine Schülerin, Prarthana Prakash aus der vierten Klasse, hat den aktuellen Status der viertbesten Anwenderin der Welt, teilt die Schule mit. Dafür wurde Prarthana ein vom Direktor Tom Zijlstra unterschriebenes Zertifikat vom Leiter der Primarstufe, Marcus Adams, überreicht.

Zusatz für den Lehrplan

Adams kommentierte: »Solch ein Engagement innerhalb und außerhalb der Schule in Mathe zu sehen, ist erstaunlich. ›Matific‹ ist eine wunderbare Ressource und fügt unserem Mathe-Lehrplan viel hinzu, aber der vierte Platz in der Welt ist erstaunlich gut! Wir wünschen Prarthana alles Gute für ihre mathematische Zukunft!«

Solch eine Leistung sei für jede Schule fantastisch, meint Zijlstra. »Wir freuen uns darauf, Prarthanas Entwicklung zu sehen und hoffen, dass sie nach dem aktuellen Lockdown den dritten Platz in der Welt erreichen wird.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare