Für die Kultur ist es zu eng

Bad Vilbel(pm). Seit mehreren Jahren gilt der Theaterkeller der Burgfestspiele als Geheimtipp für Kulturbegeisterte. Das geplante Programm 2020/21 im Theaterkeller kann wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Die derzeitigen Bestimmungen für den Bereich Theater lassen, selbst wenn es bis zum Sommer Lockerungen geben wird, einen regulären Spielbetrieb im Theaterkeller nicht zu, teilt Dramaturgin Ruth Schröfel mit. Vor allem nicht auf der Bühne selbst: Dort könne der erforderliche Abstand von drei Metern beim Sprechen und Singen nicht gewahrt werden. Viel breiter sei die Bühne im Theaterkeller auch nicht, hinzu komme die Enge bei notwendigen Kostümwechseln etwa. Ebenfalls ließen die Abstände im Zuschauerraum zu geringe Anzahl an Gästen zu, daher werden die Vorstellungen, wie sie geplant waren, nicht aufgeführt werden können. Es sei nicht leicht gefallen, diese Entscheidung zu treffen; im Sommer sei man noch optimistischer gewesen.

Das Kartenbüro bittet, die erworbenen Karten zurückzugeben. Diese können in einen Gutschein umgewandelt werden, oder man erhält das Geld zurück (ausschließlich per Überweisung). Unter www.kultur-bad-vilbel.de ist ein Formular dazu hinterlegt.

Das Kartenbüro im Klaus-Havenstein-Weg 1 in Bad Vilbel ist zu erreichen von Montag bis Samstag von 9 bis 13 Uhr, und mittwochs bis 18 Uhr. Telefonisch ist das Kartenbüro unter 0 61 01/55 94 55 erreichbar und online unter www.kultur-bad-vilbel.de bzw. per E-Mail an tickets@bad-vilbel.de.

Theater Alte Mühle im Dezember zu

Auch die Veranstaltungen des Theaters Alte Mühle können aus Gründen der Pandemie-Eindämmung im Dezember nicht stattfinden. Sämtliche Veranstaltungen werden ins kommende Jahr verlegt, mit Ausnahme des Finales der siebten Wetterauer Kreismeisterschaft im Poetry-Slam. Diese Veranstaltung wird komplett abgesagt. Die Karten dafür können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Die Karten zu allen anderen Veranstaltungen behalten ihre Gültigkeit, können aber auch dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare