Irene Utter und Michael Strauch von der Firma Keraform an der neuen Stele.	FOTO: PV
+
Irene Utter und Michael Strauch von der Firma Keraform an der neuen Stele. FOTO: PV

Was ist ein »Kollergang«?

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Seit gut einem Jahr ist der neue Massenheimer Kreisel auf der Homburger Straße für den Verkehr freigegeben. Inzwischen wurde der Kreisel auch bepflanzt. Jetzt fehlen nur noch die Bäume am Rand, die bereits vom Ortsbeirat beschlossen wurden, teilt die Massenheimer CDU mit.

»Ich werde immer wieder gefragt, was da im Inneren des Kreisels steht. Dann erkläre ich, dass es sich um einen Kollergang handelt, der an die 150 Jahre Massenheimer Ziegeleigeschichte erinnern soll«, sagt Ortsvorsteherin Irene Utter (CDU). Nun hilft eine Erklärtafel weiter, die vor Kurzem von Michael Strauch von der Firma Keraform und Irene Utter eingeweiht wurde. Zu lesen ist dort unter anderem, dass der Kollergang aus dem Jahre 1963 eine typische Ziegeleimaschine ist, die auch heute noch - in größeren und moderneren Varianten - überall in der Ziegelindustrie eingesetzt wird. hat. Wenn man aus der Kernstadt kommend die Homburger Straße entlang fährt, erblickt man auch das Massenheimer Wappen, das ehemals den Römerbrunnen schützte. Es stammt von Schlossermeister Stefan Freisleben und wurde vom ehemaligen Ortsbeiratsmitglied Josef Knipf aufgearbeitet und angemalt. Auf Anregung eines Massenheimer Bürgers wurde das Wappen nun mit einem Strahler versehen und leuchtet nachts zur Begrüßung für alle Besucher.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare