SPD Kernstadt stellt Wahl-Liste vor

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Die Kernstadt hat sich in den vergangenen Jahren rasch verändert, und dieser Trend wird anhalten, ist sich die örtliche SPD sicher. Sie hat 14 Kandidaten aufgestellt, die diese Änderungen begleiten und viel erreichen wollen, teilen die Sozialdemokraten in einer Pressemittelung mit.

Alban Krasniqi besetzt Platz eins auf der Kandidatenliste der SPD-Kernstadt. Der 33-Jährige ist verheiratet, hat ein Kind und arbeitet in einer Großbank. »Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Kernstadt für alle Generationen interessant bleibt. Dazu gehören für mich unter anderem mehr Flächen für Sport und Freizeit«, fasst er zusammen.

Betriebswirtin Beate Giebel (Platz zwei) engagiert sich beim SV Fun-Ball Dortelweil und meint: »Ein guter ÖPNV mit direkten Verbindungen und eine gute Radinfrastruktur liegen mir deshalb besonders am Herzen, weil dadurch auch der Individualverkehr reduziert werden kann, und das muss in den nächsten Jahren auch das Ziel sein.«

Pflanzcontainer statt Poller

Stefan Besser-Caeser (Plaz drei) sieht als Projektmanager viel von der Welt und auch er wünscht sich ein besseres Radwegenetz in der Region.

Altenpflegerin Lucia André (Platz vier) kennt die Probleme in sozialen Berufen und weiß deshalb auch, welche Probleme das Alter im Alltag mit sich bringt: »Mir liegt besonders die Frankfurter Straße am Herzen. Ich würde die Poller durch bewegliche schmale Pflanzcontainer ersetzen. Auch der Niddaplatz braucht im Sommer mehr natürliche Beschattung durch kleine Bäume in Containern.«

Klaus Jaschke (Platz fünf) arbeitet ehrenamtlich viel mit Vilbeler Senioren zusammen und ist Mitorganisator der Tagesfahrten der AG 60 plus der SPD. Ihm und seiner Frau Sigi (Platz sechs) liegt die Aufenthaltsqualität in der Frankfurter Straße am Herzen. »Die Gastronomen sollen in Zukunft dauerhaft die Möglichkeit haben, Freiflächen zu nutzen«, fordern sie.

Innenstadtverkehr reduzieren

Ehrenvorsitzender der SPD und Stadtrat Udo Landgrebe (Platz sieben) ist seit Langem in der Quellenstadt für die SPD aktiv, hat zahlreiche Projekte mit seiner Partei in die Wege geleitet. »Seit Jahren engagiere ich mich dafür, dass unsere Innenstadt lebendiger und attraktiver wird. Deshalb ist es für mich wichtig, dass der Innenstadtverkehr reduziert wird«. Das gehe Hand in Hand mit der erweiterten Flächennutzung der Gastronomen und der Einstellung eines hauptamtlichen Citymanagers.

Nicole Hübner (Platz acht) hat eine zwölfjährige Tochter und arbeitet als Krankenpflegerin. »Besonders am Herzen liegen mir sichere Wege für Radfahrer und Fußgänger insbesondere für Schüler. Außerdem wünsche ich mir, dass unsere Kinder wieder ganzjährig Schwimmunterricht haben können, wozu auch die Sanierung des Freibades zählt«, sagt sie.

Mit Ralf Spiegler besetzt ein erfahrenes SPD-Mitglied den Platz neun auf der Liste für die Kernstadt. Der Ehrenvorsitzende der Stadtkapelle sitzt im Planungs-, Bau-, und Umweltausschuss der Stadt.

Insgesamt kandidieren 14 Personen für die SPD bei der Ortsbeiratswahl Kernstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare