Keine Festplatz-Gottesdienste

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel(pm). Aufgrund der veränderten Infektionslage in Deutschland passt die Evangelische Christuskirchengemeinde Bad Vilbel ihre Gottesdienste für die kommenden Wochen an. Gottesdienste mit Schutzkonzepten sind im Rahmen der Religionsfreiheit weiterhin möglich. Dies bedeutet aber nicht, dass Gottesdienste als Präsenzgottesdienste gefeiert werden müssen. Daher wird es in den kommenden Wochen keine gemeinsam in der Christuskirchengemeinde gefeierten Gottesdienste geben, teilt die Gemeinde mit.

So verzichtet die Christuskirchengemeinde auf die beiden Heiligabend-Gottesdienste auf dem Bad Vilbeler Festplatz. Sie entspricht damit einer Empfehlung der Landeskirche. "Vor allem aber spüren wir, dass Gottesdienste mit mehreren hundert Besuchern nicht in die aktuelle gesellschaftliche Situation passen. Das gilt trotz der politischen Erlaubnis und sehr umfassender Schutzkonzepte", so Pfarrer Klaus Neumeier im Namen des Kirchenvorstands. "Wir feiern an Heiligabend zwei sehr kreative und vielfältige Internetgottesdienste und an den folgenden Festtagen und Sonntagen weitere digitale live-Gottesdienste. Wir laden sehr herzlich ein, diese Gottesdienste zu Hause mitzufeiern."

Auch später noch online abrufbar

Diese Gottesdienste können jeweils live und auch im Anschluss mitgefeiert werden unter www.youtube.de/ christuskirchengem. Folgende Gottesdienste werden gefeiert: An Heiligabend findet von 15 Uhr an ein Gottesdienst für Familien mit Kindern im Vorschulalter statt, mit Pfarrer Klaus Neumeier, einem Kinderchor unter Leitung von Lena Mebus sowie den Handpuppen Stevie und Sally sowie mit echten Schafen. An Heiligabend beginnt um 17 Uhr ein digitaler Weihnachtsgottesdienst mit einer Ansprache von Pfarrerin Ulrike Mey über "Schlaflos in Bethlehem" und einem gleichnamigen Krippenspiel, dargestellt vom Jugendchor "New Generation", der unter der Leitung von Thorsten Mebus auch zu hören sein wird. Ebenfalls gibt es zwei digital produzierte Chorwerke der Evangelischen Kantorei unter der Leitung von Geraldine Groenendijk, Musik der Bands BON und BiG sowie Orgelwerke aus der Christuskirche, gespielt von Christian Baumann. Die Liturgie des Gottesdienstes einschließlich der Lesung der Weihnachtsgeschichte gestaltet Pfarrer Klaus Neumeier. Am 2. Weihnachtsfeiertag findet ab 10.30 Uhr ein Gottesdienst mit einer Predigt von Pfarrer Klaus Neumeier über "Josef - am Rand der Feier?" statt.

Am 31. Dezember, 17 Uhr, feiert Pfarrerin Ulrike Mey einen Gottesdienst zum Jahreswechsel mit dem Thema der biblischen Jahreslosung für 2021. Für den 3. Januar, 10.30 Uhr, lädt die Gemeinde zum Gottesdienst mit einer Predigt von Pfarrer Klaus Neumeier über die Hirten und Schafe der Weihnachtskrippe ein. Am 10. Januar, 10.30 Uhr, findet der Gottesdienst mit einer Predigt von Pfarrer Klaus Neumeier über die drei sogenannten Könige statt. Alle Gottesdienste werden in der Mitte der großen Krippe gefeiert. Gottesdienste und die täglichen Beiträge des digitalen Adventskalenders sind auch zu späteren Zeiten online abrufbar.

Nach den beiden digitalen Gottesdienstübertragungen schließt sich die Gemeinde mit den sechs Glocken der Christuskirche um 19 Uhr einem Weihnachtsläuten an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare