Keine Ferienspiele, aber Angebote

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Coronabedingt werden die Freizeitzentren in Bad Vilbel und Dortelweil keine Sommerferienspiele (für elf- bis 13-jährige Kinder und Jugendliche) durchführen können, wie man es aus den vergangenen Jahren gewohnt war. Aus diesem Grund haben sich die Verantwortlichen dafür entschieden, die Freizeitzentren in den Sommerferien zu öffnen und für alle diejenigen, die eine Anlaufstelle suchen, zur Verfügung zu stehen, teilt die Stadt mit. Dies werde nur unter Auflagen umsetzbar sein, wie etwa eine begrenzte Besucherzahl, Abstands- und Hygieneregeln und weitere Punkte, die mittlerweile allen bekannt sind.

Es ist der Wunsch, auch unter diesen besonderen Bedingungen, das eine oder andere erlebnisreiche Angebot mit viel Spiel, Spaß und Sport zu initiieren. Hierbei sind kleine Gruppenworkshops möglich. Wer Lust hat mitzumachen, kann sich kurzfristig vor Ort in den Zentren anmelden.

Die Workshopangebote werden kurz vorher auf Instagram und Facebook gepostet. Wichtig zu wissen ist, dass auch bei den kleinen Gruppenworkshops keine Verpflegung angeboten werden kann. Diese ist am besten von zu Hause mitzubringen. Wer wissen möchte, was angeboten wird und aktuell informiert sein möchte, kann den Freizeitzentren auf Instagram: www.instagram .com/efzetbadvilbel/ und auf Facebook: www.facebook.com /efzetbadvilbel folgen. Für die Efzets besteht nicht die Möglichkeit, sich über das Online-Portal »kinder.bad-vilbel.de« anzumelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare