+
Erste Pläne für ein Hotel mit Appartements, das chinesische Investoren in Dortelweil planen, gab es schon.

Chinesische Geldgeber

Bad Vilbel: Hotelprojekt massiv ins Stocken geraten

  • schließen

Eigentlich wollte eine chinesische Investorengruppe aus Urumtschi in Dortelweil ein großes Hotel mit Gastronomie und Appartements bauen. Doch das Projekt ist massiv ins Stocken geraten.

Bad Vilbel - Stadtrat Klaus Minkel (CDU) sagte in der jüngsten Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses des Stadtparlaments, bei dem Versuch, das freie Gelände zwischen Rathaus und Europäischer Schule zu bebauen, habe man "einen Rückschlag erlitten".

Wie berichtet, wollten die chinesischen Investoren rund 1000 Euro pro Quadratmeter an die Stadt zahlen, immerhin rund 7,3 Millionen Euro für das Areal (diese Zeitung berichtete).

Bad Vilbel: 1000 Euro pro Quadratmeter

Die chinesischen Geldgeber hätten zwar die vertraglich vereinbarten fünf Prozent Anzahlung für den Grundstückskauf überwiesen. Jedoch stockten die Verhandlungen über den Hotelbau seit vielen Monaten.

Der Liegenschaftsdezernent der Stadt sagte dazu, dies liege an den "erheblichen kulturellen Unterschieden". Minkel wörtlich im Ausschuss: "Die Chinesen glauben, dass sich viel auf der Beziehungsebene regeln lässt. Aber die deutsche Mentalität ist anders, hier wird alles durch Gesetz und Vertrag geregelt." Dadurch befinde sich die geplante Änderung des Bebauungsplans weiterhin in der Warteschleife.

Bad Vilbel: Weiteres Hotel am Viadukt

Minkel konnte dagegen auch von zwei weiteren - aus seiner Sicht erfolgreicheren - Hotelprojekten berichten. Für das neue Dorint-Hotel im Kurpark werde am 19. November die Baugenehmigung durch den Wetteraukreis an die Investoren übergeben.

Und auch das Hotelprojekt hinter dem Viadukt in der Homburger Straße gehe voran. "Die konkrete Planung dafür liegt mittlerweile vor." Man führe Verhandlungen mit einem namhaften Hotelbesitzer. Wenn das 130-Zimmer-Hotel erst mal realisiert worden sei, werde die Einfahrt zur Homburger Straße städtebaulich stark aufgewertet, ist sich Stadtrat Minkel sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare