wz_spielplaetze25_cf_1109_4c_1
+
Im Kurpark in zentraler Innenstadtlage erfreut sich der Römer-Spielplatz großer Beliebtheit.

INFO

Hinweise sollen besonders im Notfall helfen

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (cf). Auf den Spielplätzen in der Stadt können Kinder und Jugendliche eine kleine Auszeit von ihrem oft schon voll durchgetakteten Alltag nehmen. Und ihrer Bewegungsfreude und ihrer Lust an Sport und Spiel mit Gleichaltrigen freien Lauf lassen. Spielplätze sind zudem Treffpunkte mehrerer Generationen. Seit diesem Sommer sind 29 der 31 Spielplätze in der Stadt Bad Vilbel mit 56 Schildern ausgestattet.

Auf ihnen sind der Name, Anschrift, Standort und Öffnungszeiten des Spielplatzes angegeben. Ferner gibt es Hinweise zu Festlegungen wie Alkohol- und Rauchverbot, sicherheitsrelevante Informationen und Ansprechpartner in der Stadtverwaltung.

»Aufgrund einer neuen DIN-Vorgabe sind wir verpflichtet, unsere Spielplätze mit derlei Informationen auszustatten. Wir haben uns daher entschieden, bunte Schilder aufzustellen, die in die Umgebung und zu den Spielplätzen passen«, erklärt Erster Stadtrat Sebastian Wysocki (CDU). Hilfreich sei vor allem in Notfällen und bei Hinweisen aller Art die genaue Anschrift des Spielplatzes, um schnell und zielgerichtet Hilfe leisten oder handeln zu können. »In Notfällen zählt jede Minute, da ist das Nennen der genauen Adresse eine gute und zielführende Information. Sollte jemandem etwas an Spielgeräten, die regelmäßig überprüf werden, oder in der Umgebung auffallen, dann ist die Angabe der Ansprechpartnern in der Verwaltung nützlich. Vandalismus ist nie auszuschließen, jedoch in der jüngeren Vergangenheit glücklicherweise kein größeres Problem«, informiert Pressesprecher Yannick Schwander.

Alle Spielplätze werden zudem regelmäßig mit neuen Spielgeräten ausgestattet »Ich wusste gar nicht, dass dies der Römer-Spielplatz ist«, sagte ein Vater als er das Schild am Eingang entdeckt. Er kommt regelmäßig mit seiner kleinen Tochter, deren Favorit der Sandkasten ist, auf den zentral in der Innenstadt gelegenen Platz. Hier finde die Tochter schnell Spielkameraden und er komme beim Plausch in Kontakt zu anderen Eltern oder Großeltern. Der Römer--Spielplatz wurde zur Freude der Kinder mit einem vergrößerten Wasserspiel ausgestattet. Zu Unmut bei vielen Eltern, Kindern und Jugendlichen führte die Ausstattung vieler Spielplätze mit einem neuen, fugenlose Fallschutz. Der Pressesprecher bittet die Nutzer um Geduld, da die Verlegung von der Witterung abhängig ist. Der synthetische Fallschutz sei eine hygienische Alternative zu Sand, Kies oder Holzhackschnitzeln, die bisher als Fallschutz unter den Spielgeräten angebracht sind. Dadurch waren gerade im Sommer und sind immer noch wie auf dem Spielplatz Nidderring in Gronau viele Spielgeräte gesperrt. Schwander informiert, dass der neue Fallschutz nicht nur künftig das Stolpern verhindere, sondern auch länger haltbar als der bisherige sei und sich leichter reinigen lasse. »Dadurch werden künftig keine längeren Sperrzeiten zur Säuberung oder für den Wechsel des Belags nötig.«

Der synthetische Fallschutz lässt Nässe versickern und trocknet schnell ab. Die für verschiedene Altersgruppen eingerichteten Spielplätze in der Stadt werden regelmäßig gepflegt und gewartet. »Wir haben in Bad Vilbel eine große Spielplatzvielfalt, bei der für jede Altersgruppe das richtige Angebot dabei ist«, sagt der Erste Stadtrat.

In Bad Vilbel gibt es derzeit 31 Spielplätze. Gerade wird im Quellenpark hinter den Kitas und dem Sportzentrum einen neuer Spielplatz errichtet. Ab Oktober wird im Quellenpark im Grünzug in der Nähe der Landschaftsbrücke einen weiterer großer Spielplatz für rund eine Million Euro gebaut. Im Burgpark ist ein Wasserspielplatz geplant, der Teil des Generationenparks dort sein wird. Für ältere Kinder und Jugendliche will die Stadt zukünftig einen Calisthenics-Park anlegen. Derzeit wird ein geeignetes Grundstück gesucht. Eine kleinere Ausgabe soll im Quellenpark angelegt werden. cf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare