Hessentags-Projekt geplant

  • schließen

"Das ist natürlich ein toller Start und eine tolle Motivation für uns", ist Cornelia Weinheimer, Vorsitzende des Kunstvereins, erfreut. Sie dankte Sylke Grundmann, Leiterin der Bad Vilbeler Sparda-Filiale, und erinnerte daran, dass es dem Verein im vergangenen Jahr mit einem gleichen Spendenbetrag über den Gewinnspar-Verein der Genossenschaftsbank ermöglicht wurde, Arbeitsräume zu sanieren und dabei mit Schallschutz auszustatten.

"Das ist natürlich ein toller Start und eine tolle Motivation für uns", ist Cornelia Weinheimer, Vorsitzende des Kunstvereins, erfreut. Sie dankte Sylke Grundmann, Leiterin der Bad Vilbeler Sparda-Filiale, und erinnerte daran, dass es dem Verein im vergangenen Jahr mit einem gleichen Spendenbetrag über den Gewinnspar-Verein der Genossenschaftsbank ermöglicht wurde, Arbeitsräume zu sanieren und dabei mit Schallschutz auszustatten.

Internationale Märchen

Für sein mehrteiliges und generationsübergreifendes Hessentags-Projekt beginnt der Verein im Herbst mit der Umsetzung eines ersten Moduls. Es geht dabei um die Kulturtechnik "Erzählen", wobei sich Kinder damit beschäftigen sollen, wie Märchen von Generation zu Generation weitergegeben werden, welche Bedeutung sie haben und wie eine bildliche Darstellung möglich ist. Unter der Leitung von Ingrid Strohkark und Nicole Wächtler soll am Ende eine Theaterpräsentation mit Puppen stehen. Es soll verdeutlicht werden, dass Märchen aus den unterschiedlichen Kontinenten und Kulturen die gleichen Grundthematiken wie zum Beispiel Liebe, Hass, Eifersucht, Macht ansprechen. Das sage einiges über das Zusammenleben aus und ermögliche es in künstlerischen Bearbeitungen, die verbindenden Elemente herauszustellen. Damit könnten gerade bei strittigen Themen Brücken für eine Verständigung gebaut werden.

Gefördert wird das Projekt des Kunstvereins auch durch den Kulturfonds RheinMain, erklärte Weinheimer. Die anderen Teile des Projektes bestünden aus Familien-Workshops und aus Kursen für Jugendliche. Wenn es bei dem Märchen-Modul um das Zusammenleben gehe, so würden dort weltweit existierende Probleme wie Ernährung und Wasser aufgegriffen und für den lokalen Rahmen künstlerisch bearbeitet. Wasser sei ein großes Hessentagsthema in der Quellenstadt Bad Vilbel, sagte Weinheimer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare