Die Eingänge des Kulturforums und des Einkaufscenters sind wieder gut sichtbar. FOTO: PE
+
Die Eingänge des Kulturforums und des Einkaufscenters sind wieder gut sichtbar. FOTO: PE

INFO

Hecke wieder "überschaubar"

  • Holger Pegelow
    vonHolger Pegelow
    schließen

Bad Vilbel(pe). Da der Ortsbeirat Dortelweil für die letzte Sitzung im alten Jahr eine sehr lange Tagesordnung hatte und viel diskutiert wurde, sind einige Punkte gar nicht aufgerufen worden. So auch der gemeinsame Antrag von CDU und FDP. Mit dem sollte der Magistrat aufgefordert werden, die Eibenhecke am Dortelweiler Platz auf eine Höhe von einem bzw. 1,20 Meter zurückzuschneiden und zudem die Durchgänge zwischen den Heckenteilen zu vergrößern.

Wie Klaus Althoff (CDU) und Klaus Wessel (FDP) formulierten, habe die Eibenhecke eine Größe erreicht, die den Blick von der Straße und vom Parkplatz auf den Dortelweiler Platz gänzlich versperrt. Durch den Rückschnitt solle erreicht werden, dass der Platz, das Sport- und Kulturforum, der Eingang zum Brunnencenter und auch die Aktivitäten auf dem Platz selbst von der Straße beziehungsweise vom Parkplatz her besser wahrgenommen werden können. Der Rückschnitt der Hecke habe auch Sicherheitsaspekte, schrieben die beiden Fraktionen in ihren Antrag.

Nicht behandelt und dennoch erledigt. Als der Reporter dieser Tage ein Foto gemacht hat, präsentierte sich die Heckenreihe akkurat geschnitten. In der Mitte ist das Grün so weit heruntergeschnitten worden, dass sowohl das Kulturforum als auch der Eingang zum Brunnencenter bestens zu sehen sind. Und auch die Durchgänge wurden breiter.

Stadtrat Klaus Minkel, unter anderem zuständig für das Gartenamt, bestätigte, dass die Eibenhecke routinemäßig zurückgeschnitten worden sei. Sie sei auch "etwas tiefer heruntergeschnitten als sonst", merkt Minkel Stadtrat an. Solch eine Hecke könne bis zu zehn, 15 Meter hoch werden. Die bei der Formulierung des Antrages bereits recht hohe Hecke wäre bis zur nächsten Ortsbeiratssitzung am 27. Januar dann doch wohl um einiges weitergewachsen. Jetzt dürfte sich die Schneide-Aufforderung an den Magistrat erledigt haben.

Die Hecke zwischen den Parkplätzen an der Friedberger Straße und dem Platz vor dem Kulturforum beziehungsweise dem Brunnencenter war schon mehrmals Gegenstand von Diskussionen. Die Eigentümer des Einkaufszentrums wünschen sich nämlich eine Neugestaltung des Platzes vor dem Center. Vor allem fordern sie, dass das Einkaufszentrum direkt von den Parkplätzen her besser gesehen werden kann. Dazu müssten die Büsche weichen, die quer zum Platz stehen.

Dieser Idee der Investoren haben Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr und Erster Stadtrat Sebastian Wysocki (beide CDU) bereits vor einiger Zeit eine Absage erteilt. "Wir werden keine Bäume fällen und Büsche entfernen oder Parkplätze aufwendig verlegen, und zwar allein aus dem Grund der besseren Sichtachse zum Eingang über den Dortelweiler Platz."

Vielleicht reicht der jetzt erfolgte Rückschnitt den Einkaufszentrumseigentümern schon. Denn von den Parkplätzen her ist auch das Center jetzt gut sichtbar. pe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare