Diese Karten haben Sechstklässler für die Menschen im Alten- und Pflegeheim Quellenhof gestaltet. FOTO: PRIVAT
+
Diese Karten haben Sechstklässler für die Menschen im Alten- und Pflegeheim Quellenhof gestaltet. FOTO: PRIVAT

Grüße an die Senioren im Quellenhof

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel(pm). Weihnachten, ein Fest der Liebe und Geselligkeit. Doch in 2020 war alles anders. Die Corona-Regelungen stellen Familien vor große Herausforderungen. Ein Fest, an dem Familienmitglieder zusammen kommen und normalerweise feiern. Doch wie sieht es mit denen aus, die Weihnachten nicht zu Hause mit ihren Liebsten feiern können, sondern in einem Alten- oder Pflegeheim wohnen?

Gerade in einer so außergewöhnlichen Zeit, ist es besonders wichtig, an diese Menschen zu denken und Ihnen ein besonderes, wenn auch anderes Weihnachtsfest, zu bescheren und ihnen eine Freude zu machen.

Karten kontaktlos eingeworfen

Die Alten- und Pflegeheime müssen viel leisten, und um den Bewohnern eine Freude zu machen, hat sich die John-F.-Kennedy Schule in Bad Vilbel einem Aufruf von Lehrern auf Instagram angeschlossen. Die Klasse 6aF mit Frau Neininger und die Klasse 6cF mit Michelle Wenzel folgten diesem, ohne lange zu überlegen. Der Titel bzw. Hashtag lautet: "WeihnachtskartenGegenEinsamkeit".

Kurz vor dem Lockdown haben die Schülerinnen und Schüler fleißig und mit Freude Weihnachtskarten für die Seniorenresidenz Quellenhof in Bad Vilbel gebastelt. Die Karten wurden kontaktlos am Freitag eingeworfen.

Jetzt heißt es warten. Die Schüler der sechsten Klassen sind gespannt, ob sie Antworten auf ihre Karten erhalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare