Vier der Grünen-Kandidaten für die Ortsbeiratswahl in Dortelweil an der neuen Info-Tafel über die Historie des Stadtteils (von links): Quoc Phong Pham, Thomas Stoss, Yvonne Schawe und Karl-Heinz Heitmüller-Faltinat.	FOTO: PRIVAT
+
Vier der Grünen-Kandidaten für die Ortsbeiratswahl in Dortelweil an der neuen Info-Tafel über die Historie des Stadtteils (von links): Quoc Phong Pham, Thomas Stoss, Yvonne Schawe und Karl-Heinz Heitmüller-Faltinat. FOTO: PRIVAT

Grüne stellen Kandidaten auf

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Auch die Dortelweiler Grünen haben ihre Kandidaten für den Ortsbeirat benannt. »Wir treten mit so viel Kandidatinnen und Kandidaten wie noch nie in Dortelweil an«, sagt Thomas Stoss, der Spitzenkandidat der Grünen in Dortelweil. Insgesamt kandierten acht Mitglieder für den Ortsbeirat, geht aus einer Pressemitteilung der Grünen hervor.

Auf Platz 1 der Liste kandidiert Thomas Stoss. Er sitzt bereits seit 2016 im Ortsbeirat Dortelweil und engagiert sich unter anderem für Grünpflege und Tierschutz. Auf Platz 2 folgt Yvonne Schawe. Sie wohnt in Dortelweil-West und möchte sich für ihre Nachbarschaft engagieren. Auf Platz 3 folgt Quoc Phong Pham. Er hat sich bisher im Ausländerbeirat in Bad Vilbel engagiert. Auf Platz vier kandidiert Karlheinz Heitmüller-Faltinat. Er wohnt Hinter der Mauer in Alt-Dortelweil und repräsentiert diesen Teil Dortelweils. Auf den weiteren Plätzen folgen Andrea Schallehn, Simon Breest, Katharina Peters und Rudolf Munde.

Dortelweiler Platz beleben

Von Umwelt und Natur, über Kultur und Sport, Verkehr oder soziales Leben wollen die Kandidaten alle Bürger einbeziehen, um ein lebenswertes und lebendiges Dortelweil zu gestalten, heißt es.

Spitzenkandidat Stoss führt als Beispiel an: »Wir setzen uns für eine dauerhafte Belebung des Dortelweiler Platzes ein. Auch wollen wir kurzweilige kommunikative Begegnungszonen im öffentlichen Raum. So wollen wir gerne einen weiteren Bouleplatz, Sitzbänke oder Parkanlagen für Dortelweil.« Stoss fasst zusammen: »Wir wollen die öffentliche Stimme für Bürgerinnen und Bürger, Umwelt und Natur sein. Dafür machen wir uns stark!«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare