1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Bad Vilbel

»Große Aufgaben«

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Der Ortsverein der SPD will Ideen entwickeln, wie er die John-F.-Kennedy-Schule (JFK) in deren Zusammenarbeit mit lokalen Vereinen und Institutionen unterstützen kann. Das teilten die Sozialdemokraten jüngst in einem Bericht zu ihrem Besuch an der Bad Vilbeler Haupt- und Realschule mit. Dort hatten die Genossen um den Vilbeler SPD-Vorsitzenden Horst Seissinger gut zwei Stunden mit Schulleiter Markus Maienschein über alltägliche Herausforderungen und Aufgaben an der Schule gesprochen.

Der Ortsverein der SPD will Ideen entwickeln, wie er die John-F.-Kennedy-Schule (JFK) in deren Zusammenarbeit mit lokalen Vereinen und Institutionen unterstützen kann. Das teilten die Sozialdemokraten jüngst in einem Bericht zu ihrem Besuch an der Bad Vilbeler Haupt- und Realschule mit. Dort hatten die Genossen um den Vilbeler SPD-Vorsitzenden Horst Seissinger gut zwei Stunden mit Schulleiter Markus Maienschein über alltägliche Herausforderungen und Aufgaben an der Schule gesprochen.

Themenschwerpunkte waren dabei die Inklusion von Kindern mit Lern-Hindernissen, die Integration von Schülern ohne Deutschkenntnisse – vor allem von Geflüchteten – und der Übergang von der JFK ins Berufsleben. Eine Botschaft gab Maienschein den Kommunalpolitikern mit auf den Weg: Gemessen an den großen Aufgaben, müssten die Schulträger bei Kreis und Land dringend weitere Stellen schaffen, damit Kinder und Jugendliche mit besonderen Lernschwierigkeiten noch besser unterstützt werden könnten – seien es Schüler mit körperlichen und geistigen Einschränkungen oder Schüler mit emotionalen oder sozialen Auffälligkeiten. Am Ende des Gesprächs äußerten die Mitglieder der SPD-Fraktion laut Mitteilung Respekt und Anerkennung vor den Leistungen des Schulkollegiums. Demnach wollen die Sozialdemokraten mit der Schulleitung der JFK in Kontakt und im Austausch bleiben.

Auch interessant

Kommentare