Georg-Mutz-Platz als Treff für Senioren

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel(pm). Der Georg-Mutz-Platz am Friedhof Dortelweil ist ein großer, sauberer, jedoch wenig belebter Platz, findet die Dortelweiler SPD. Die SPD-Vertreter Beate Bender, Spitzenkandidatin für den Ortsbeirat Dortelweil, und Rainer Fich wünschen sich mehr Aufenthaltsqualität am Platz. Er könnte ein Treffpunkt, insbesondere für Senioren werden, so ihre Idee.

Nach Rücksprache mit der Familie des verstorbenen Namensgebers, der Dortelweiler Heimatforscher und Ortschronist Georg Mutz, haben die Sozialdemokraten einen Antrag zur Einstellung von Haushaltsmitteln für dieses Vorhaben eingebracht.

Konkrete Planung bis März

Im Ortsbeirat hätten sich alle Fraktionen darauf verständigt, sich auf eine konkrete Planung bis März 2021 zu einigen und die Mittel dafür aus dem Dortelweiler Waldgeld zur Verfügung zu stellen, teilt die SPD mit.

Die SPD-Vertreter stellen sich ein Schachbrett auf den Boden vor, wie es sich auch im Frankfurter Bethmannpark großer Beliebtheit erfreue - umringt von bequemen Bänken, auf denen man dem Spiel folgen oder auch einfach nur sitzen und sich austauschen kann.

Stromkästen verzieren

Ein Geräteschrank zur Aufbewahrung der Schachfiguren sollte aufgestellt werden. Hierzu steht die Idee im Raum, mehrere Schlüssel an "verlässliche Schachfreunde" auszugeben, sagen Bender und Fich. Die vorhandenen Bänke sollten erneuert, die unschönen, den Gedenkstein teils verdeckenden Stromkästen mit Motiven der Ortsgeschichte verziert werden.

So könnte vielleicht schon im Sommer ein zentraler Treffpunkt mitsamt Bushaltestelle geschaffen sein, der auch für gehschwache Senioren erreichbar ist, zeigt sich die SPD optimistisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare