Geigenklänge und Einrad-Piratin

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Der Quellensommer wird fortgesetzt, und zwar am morgigen Donnerstag: An den Niddastufen direkt am Niddaplatz (15 bis 17 Uhr) nimmt der international erfahrende Geigenspieler Klaus Hastermann die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise - von Walzer über italienische Volksmusik bis zu irischer Folklore.

Am Freitag, 27. August, (17 bis 19 Uhr) tritt das Romeo-Franz-Ensemble bei der Quellen-Jazz-Serenade mit Sinti-Jazz auf. Am Samstag, 28. August, (17 bis 18 Uhr) hat der Bad Vilbeler Saxofonspieler Markus Ludwig ein Heimspiel, er bringt Jazz und Schlager, Filmmusik aus den 40er bis 80er Jahren und aktuelle Hits mit. Ebenfalls am Samstag (19 bis 21 Uhr), allerdings auf der Kirschbergwiese, wird es mit dem dänischen Duo »Gammeldags Swing Musikken« unterhaltsam - Swing, Skiffle und Blues auf Kontrabass und Ukulele.

Überraschungseffekte versprechen Künstler, die am Samstag zwischen 13 und 18 Uhr als mobiles Straßentheater in der Innenstadt unterwegs sind. Leuchtende (Kinder-)Augen bei schwebenden Figuren, Römer in Kampfwagen und Plüschpferd, einem Fakir auf seinem fliegenden Teppich - »Gliding Acts« heißt dieser Walking Act. Zudem rollt und kurvt Katja Lizard als Piratin auf ihrem Einrad durch die Innenstadt - sogar in zwei Metern Höhe, aber das ist für die Deutsche Meisterin im Einradfahren kein Problem.

Spiel und Spaß für die ganze Familie gibt es am Sonntag, 29. August, im Kurpark von 12 bis 18 Uhr. Eine Attraktion für Groß und Klein ist eine überdimensionale aufblasbare Dartscheibe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare