Gehölzarbeiten an der Nidda

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Im Auftrag des Wasserverbandes Nidda werden in den nächsten Wochen an der Nidda im Bereich der Stadt Bad Vilbel durch beauftragte Firmen Gehölzrückschnitte durchgeführt, teilt die Stadt mit. Bei den Arbeiten handelt es sich um Gehölze die auf der Gewässerparzelle stehen und den Hochwasserabfluss, sowie die Verkehrssicherheit auf den angrenzenden Wegen Parkanlagen und Privatgrundstücken beeinträchtigen.

Die zum Rückschnitt anstehenden Bäume und Sträucher sind teils überaltert, windbruchgefährdet und durch Krankheiten wie Erlensterben und Eschentriebsterben stark geschädigt, heißt es. Während der Arbeitszeiten sind die Fuß- und Radwege im Arbeitsbereich für die allgemeine Nutzung gesperrt.

Die Maßnahmen sind mit dem Verbandsmitglied Stadt Bad Vilbel und der Naturschutzbehörde abgestimmt. Die vom Wasserverband beauftragte Firma will in der ersten Kalenderwoche 2021 mit den Arbeiten zwischen Dortelweil und Gronau sowie am Schwimmbad beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare