Gartenabfälle werden bei Biotonnentour geholt

  • schließen

Bad Vilbel(pm). Seit Samstag ist der städtische Wertstoffhof geschlossen. Damit können auch Gartenabfälle dort nicht mehr abgegeben werden. Damit diese Abfälle in kleineren Mengen entsorgt werden können, werden künftig bei der Abholung der Biotonnenabfälle auch die städtischen Papiersäcke für Gartenabfälle mitgenommen.

"Uns ist bewusst, dass jetzt die Zeit beginnt, in der die Menschen ihre Gärten herrichten. Dies hängt nicht einmal damit zusammen, dass nun mehr Menschen zu Hause sind, sondern dass dies traditionell die Jahreszeit hierfür ist. Dem tragen wir nun Rechnung, indem wir entsprechende Abfälle, die in den städtischen Papiersäcken verpackt sind, bei unseren Touren für die Biotonnen mitnehmen werden", erläutert der Fachdienstleiter Abfallwirtschaft und Grünflächenpflege, Sören Bußmann. "Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass ausschließlich die städtischen Papiersäcke mitgenommen werden."

Bis auf Weiteres können die Säcke neben die Tonne gestellt werden und werden von der städtischen Müllabfuhr mitgenommen. Dies gilt nicht für Astbündel oder Säcke aus dem Handel.

Die städtischen Papiersäcke für die Gartenabfälle zum Preis von 1,50 Euro erhalten alle Bürger an den bekannten Verkaufsstellen, ausgenommen davon sind derzeit die städtischen Stellen.

Allgemein richtet sich Sören Bußmann noch mit einer Bitte an alle: "Die Situation rund um das Coronavirus fordert uns alle. Wir sind daher sehr bedacht darauf, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so gut es geht zu schützen. Aus diesem Grund bitten wir alle, uns gegenüber offen zu sein und mitzuteilen, wenn in ihrem Haushalt ein Infektionsfall auftritt. Wir würden dies bei der Abfallentsorgung dann beachten und alle Abfälle direkt der Verbrennung zuführen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare