Futterspenden für Streuner

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Hitze, eine schlechte Wasserversorgung, Parasiten, Hunger und ausbleibende Spenden - im Sommer steht der Tierschutz vor erschwerten Bedingungen. Auch der Tierschutzverein Leben für Streuner aus Bad Vilbel möchte sich in diesem Jahr frühzeitig wappnen.

Der gemeinnützige Tierschutzverein »Leben für Streuner« unterstützt die Auffangstation »Oasi Nuova Vita« im süditalienischen Manduria. »In unserer Auffangstation leben die Hunde nach ihrer Rettung nicht in kleinen Zwingern, sondern in freier Rudelhaltung«, erzählt Annette Vogel, Vorsitzende des Vereins.

Ohne staatliche Unterstützung gelte es, dort täglich rund 150 Hunde mit Futter zu versorgen. Um die abgegebenen, ausgesetzten oder aus den Canile (sogenannte Hundelager) geretteten Straßenhunde aufpäppeln zu können, ist der Verein auf Spenden angewiesen.

Corona-Krise verschärft die Not

In diesem Jahr sei zudem damit zu rechnen, dass die Futternot der heimatlosen Tiere als Folge der Corona-Krise weiter steigt. Als Gründe nennt der Verein, dass Touristen ausbleiben und Hotels und Restaurants als Futterquellen für Streuner versiegen. Ein weiteres Problem seien die stagnierenden Adoptionsverfahren. »Normalerweise werden circa 100 bis 120 Hunde pro Jahr vermittelt, aktuell kein einziger. Bald wird die Situation kritisch. Unsere Station ist ausgelegt auf circa 60 Hunde und ist sowieso schon überbelegt«, sagt Vogel. Die Heime müssten sich auf mehr Hunde und steigende Futterkosten einstellen. Darum soll mit der Futter-Spendenaktion »Tödliches Sommerloch! Futter für die Vergessenen« rechtzeitig Futter gesammelt und die Vorräte gefüllt werden.

So funktioniert die Futter-Spendenaktion: Im Internet auf www.sommerloch-tier schutz.de können Tierfreunde per Mausklick Futter für die neun teilnehmenden Tierschutzvereine spenden. Ziel der Aktion ist es, bis zum 9. Juli neun Lastwagen mit Futterspenden zu füllen. Nach der Spendenaktion werden alle Futterspenden in die Tierheime gebracht, versichert der Vilbeler Tierschutzverein.

Sobald das Futter angekommen ist, will der Initiator Tierschutz-Shop Fotos und Videos der Spendenankunft veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare