1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Bad Vilbel

Für Seniorenbeirat kandidieren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bad Vilbel (pm). In diesem Jahr wählen die Bad Vilbeler Seniorinnen und Senioren den Seniorenbeirat neu. Wahlberechtigt sind dann alle Bürgerinnen und Bürger, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Die Wahl findet am Mittwoch, 10. August, statt und wird als reine Briefwahl veranstaltet. Am Donnerstag, 2. Juni, endet die Bewerbungsfrist.

»Der Seniorenbeirat ist ein wichtiges Gremium für alle Bad Vilbelerinnen und Bad Vilbeler ab dem 60. Lebensjahr. Er legt den Fokus auf eine altersgerechte und barrierefreie Stadt und vertritt die Interessen der Senioren in unserer Quellen- und Festspielstadt. Die Teilhabe älterer Menschen am städtischen Leben und gesellschaftlichen Alltag ist uns ein gemeinsames Anliegen und daher möchten wir die Zeit bis zur Wahl des Seniorenbeirats am 10. August auch gemeinsam gestalten«, erklärt hierzu Sozialdezernentin Ricarda Müller-Grimm in einer Mitteilung.

Am Donnerstag, 2. Juni, endet die Bewerbungsfrist. Bis 18 Uhr an diesem Tag müssen alle interessierten Kandidatinnen und Kandidaten ihre Bewerbung bei der Stadt abgegeben haben. Um sich zu bewerben, benötigen Interessierte ein Formular für den Wahlvorschlag. Dieses kann beim Fachdienst Allgemeine Verwaltung abgeholt oder unter folgendem Link heruntergeladen werden: https://www.bad-vilbel. de/de/soziales/seniorenbeirat.

Wahlberechtigung ab 60 Jahren

Wahlberechtigt sind alle Personen, die am Wahltag, also am 10. August, das 60. Lebensjahr vollendet haben und zu diesem Zeitpunkt mindestens drei Monate ihren Erstwohnsitz in Bad Vilbel haben. Zudem benötigen Kandidatinnen und Kandidaten fünf Unterstützerunterschriften auf diesem Formular.

Die Sozialdezernentin ruft jetzt schon alle Bad Vilbelerinnen und Bad Vilbeler ab dem 60. Lebensjahr auf, sich nicht nur an der Wahl zu beteiligen, sondern sich auch zu überlegen, selbst zu kandidieren.

Auch interessant

Kommentare