SPD fordert frühere Bürgersprechstunde

  • VonRedaktion
    schließen

Die SPD-Fraktion im Ortsbeirat Dortelweil mit Michael Wolf und Rainer Fich will mehr Bürgernähe und mehr Bürgerfreundlichkeit im Rahmen der politischen Arbeit der Ortsbeiräte in Bad Vilbel erreichen. Deshalb starten sie nun eine Initiative für das Dortelweiler Ortsteilgremium. Zunächst sollten die Sitzungen des Ortsbeirats zukünftig mit einer Bürgersprechstunde beginnen und nicht wie bisher enden. »Davon versprechen wir uns, dass Bürgerinnen und Bürger nicht über zwei Stunden warten müssen, bis sie endlich ihr Anliegen vortragen können. Denn wie bisher gehandhabt, können nur ganz wenige Menschen, gerade wenn sie berufstätig sind und noch Kinder in betreuungsbedürftigem Alter haben, mit ihrer Zeit umgehen«, sagen die beiden Politiker unisono.

Die SPD-Fraktion im Ortsbeirat Dortelweil mit Michael Wolf und Rainer Fich will mehr Bürgernähe und mehr Bürgerfreundlichkeit im Rahmen der politischen Arbeit der Ortsbeiräte in Bad Vilbel erreichen. Deshalb starten sie nun eine Initiative für das Dortelweiler Ortsteilgremium. Zunächst sollten die Sitzungen des Ortsbeirats zukünftig mit einer Bürgersprechstunde beginnen und nicht wie bisher enden. »Davon versprechen wir uns, dass Bürgerinnen und Bürger nicht über zwei Stunden warten müssen, bis sie endlich ihr Anliegen vortragen können. Denn wie bisher gehandhabt, können nur ganz wenige Menschen, gerade wenn sie berufstätig sind und noch Kinder in betreuungsbedürftigem Alter haben, mit ihrer Zeit umgehen«, sagen die beiden Politiker unisono.

Die SPD-Vertreter fordern, dass man besser mit den jeweiligen Lebenssituationen umgehe und den zeitlichen Aufwand für die interessierten Gäste der öffentlichen Sitzungen kalkulierbarer mache. Durch die Umkehrung der Sprechstunde hin zum Beginn der Sitzung habe man zudem die Chance, Meinungen von Bürgern auch zu aktuellen Themen zu hören. »Die Kompetenz der Bürger muss vor Beschlussfassung genutzt werden«, sagt Fich.

Darüber hinaus solle künftig die Erreichbarkeit aller Mitglieder des Ortsbeirats als Gremium mit einer gemeinschaftlichen Mailadresse über die Internet-Seite der Stadtverwaltung gewährleistet werden. Nur so hätten Bürger mit einem Anliegen die Möglichkeit, sich außerhalb der Bürgersprechstunde gleichzeitig und bequem an die Ortsvertreter aller Parteien zu wenden.

Man habe bewusst den Ortsbeirat Dortelweil als Pilotprojekt ausgewählt, denn hier sei der Ortsvorsteher mit Herbert Anders zugleich auch der Stadtverordnetenvorsteher, der die Erfahrungen dann in die städtischen Gremien tragen könne. (Foto: pv)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare