wpa_DSC_0008_150721_4c_1
+
Eric Siemes ist Chemiker und Doktorand an einer Hochschule in Aachen. Mit seinem Programm blickt der Wissenschaftler auf alltägliche Phänomene und begeistert die anwesenden Schülerinnen und Schüler.

Experimente bei Summer Emotions

Fliegende Kuchen und Blitzeffekte in Bad Vilbel

  • VonNiklas Mag
    schließen

Wissenschaft kann Spaß machen, kann verblüffen und begeistern. Diesen Ansatz verfolgt Eric Siemes bei seinen Shows. Der junge Chemiker ist neben seiner eigentlichen Tätigkeit auf Bühnen, in Schulen und im Fernsehen unterwegs und möchte durch spektakuläre Experimente das etwas triste Image von Naturwissenschaften aufpolieren. So trat Siemes auch beim Summer-Emotions-Festival in Dortelweil vor Schulklassen auf.

E s regnet in Strömen, doch das stört die vielen Schüler kaum, die begeistert auf die Bühne blicken. Mit Regen- jacken und passenden Schuhen sind diese vorbereitet und sitzen unter den großen Sonnenschirmen auf dem Dortelweiler Platz. Auf der Bühne lässt Eric Siemes Blitze zucken. Diese sehen nicht nur spektakulär aus, sondern machen zudem Geräusche - bekannte Geräusche. Hört man genau hin, so sind sogar Tonfolgen erkennbar und von Tonfolgen ist der Weg nicht mehr weit bis zur Musik: »Kennt ihr den Song?«, fragt der Chemiker in die Runde und unter den Schülern bricht das Rätselraten aus. »Das ist von den Ärzten!«, ruft einer und hat damit die richtige Band erkannt. Beim Songtitel muss Siemes anschließend jedoch nachhelfen, der Text des berühmten Ärzte-Songs ist zwar bekannt, der offizielle Titel aber nicht: »Das war ›Schrei nach Liebe‹«, löst der Chemiker schließlich auf.

Spannender Werdegang

Deutlich einfacher ist die nächste Tonfolge. »Der Imperiale Marsch« stammt aus der Star-Wars-Reihe und ist den Schülern natürlich bekannt. Damit beendet Eric Siemes seine Experimente-Show, erntet großen Applaus und beginnt mit dem Abbau.

Siemes Werdegang ist spannend, denn dieser ist nicht nur auf Bühnen unterwegs, sondern tatsächlich Forscher. Als Schüler hatte er den renommierten Wissenschaftler Theo Schmitz kennengelernt und erste Showerfahrungen sammeln können. »Ich bin aktuell Chemiker und Doktorand an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen«, erzählt er nach der Show. Dort arbeitet Eric Siemes mit »Superaufgelöster Fluoreszenzmikroskopie«. Kein Thema, das Kindern und Jugendlichen einfach zu erklären ist, doch in seinem Bühnenprogramm hat es der Wissenschaftler ohnehin eher auf die alltäglichen Phänomene und spektakuläre Experimente abgesehen. »Es geht um eher pfiffige Experimente, die natürlich einen gewissen Show-Wert haben«, so Siemes.

Der schwebende Kuchen zum Beispiel funktioniere über Magnetismus. »Der Kuchen ist unten mit Aluminium verkleidet und durch die starke Magnetkraft darunter hebt er ab. Es werden sogenannte Wirbelströme erzeugt.« Auch lasse er gerne Limo-Dosen auf der Bühne explodieren. Das funktioniere ebenfalls über Magnetkraft. »Die Blitz-Musik, die wir am Schluss gemacht haben, kommt auch immer gut an«, freut sich Siemes.

Die Tesla-Spulen, die er bei seinem Programm immer im Gepäck hat, erzeugen einen so starken Blitz, dass dieser einen Ton von sich gibt. »Und wenn etwas Töne macht, kann es auch Musik machen«, beschreibt der Chemiker.

»Die Kids heute im Publikum waren wirklich sehr clever. Wir stellen während der Show immer viele Fragen und versuchen, in Kontakt zu kommen und alles sehr interaktiv zu gestalten.« Durch diese Form des interaktiven Bühnenprogramms sei eine spielerisch einfache Annäherung an naturwissenschaftliche Themen möglich.

Und genau das ist Siemes wichtig: »Wir wollen die Kinder früh mit diesen Experimenten abholen. Physik, Mathematik und Chemie bestehen nicht nur aus Formeln. Außerdem begegnen wir diesen Themenfeldern überall in unserem Alltag.« Seit mehreren Jahren tritt Siemes nicht nur auf Festivals wie dem Summer Emotions in Dortelweil auf, sondern auch in Funk und Fernsehen und in Schulen.

Am morgigen Samstag geht es weiter bei den Summer Emotions. Um 10 Uhr findet der musikalische Brunch mit »barRock« statt. Um 15 Uhr spielen Jason Manns und Paul Carella eine Unplugged Session und am Abend beginnt die Show »Sterne des Varietés« um 19.15 Uhr. Tickets und weitere Informationen sind unter www.summer-emotions. de zu finden. nma

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare