Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit: Fabian Conrads - hier in der Vorrunde zur sechsten Staffel des Wettbewerbs.
+
Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit: Fabian Conrads - hier in der Vorrunde zur sechsten Staffel des Wettbewerbs.

Bei RTL-Game-Show

Fabian Conrads aus Bad Vilbel hat es bei „Ninja Warrior“ ins Halbfinale geschafft

  • VonChristine Fauerbach
    schließen

Daumen drücken heißt es für alle Bad Vilbeler am Freitag. Denn da tritt der Personal Trainer im Halbfinale der 6. Staffel von „Ninja Warrior Germany“ (RTL) gegen viel Konkurrenz an.

Bad Vilbel – Bewegung ist für Fabian Conrads schon immer das Größte. »Schon als Kind habe ich mich am lebendigsten gefühlt, wenn ich mich voll auspowern konnte«, sagt der 27-Jährige. Bereits als Kind war er als Leichtathlet beim SV Gronau aktiv, hat später beim TV Bad Vilbel Handball gespielt, beim SSV Heilsberg geboxt und klassisches Fitnesstraining in verschiedenen Centern absolviert. Nach dem Abitur am Georg-Büchner-Gymnasium studierte er Wirtschaft an der Frankfurter Goethe-Universität.

Bereits nach zwei Semestern ging er für ein Work & Travel-Jahr nach Australien. »Dort habe ich weiter trainiert, vor allem mit meinem eigenen Körpergewicht.« Von Australien ging es weiter nach Südostasien. »Dort hatte ich einen Motorradunfall, brach mir das rechte Bein.« Der komplizierte Bruch wurde in einem Krankenhaus in Vietnam operiert, wobei bakterielle Erreger in die Wunde gelangten. Fabian Conrads lag lange dann in der BG Unfallklinik in Frankfurt. Und merkte in dieser Zeit, wie sehr ihm Bewegung fehlte. Nach Psychologie-Semestern in Amsterdam flog er zu einem Freund nach Indonesien, um bei ihm auf der Komodo-Insel tauchen zu lernen. Danach hat er dort als Tauchlehrer gearbeitet.

Personal Trainer aus Bad Vilbel tritt bei „Ninja Warrior“ auf RTL an

Zurück in Hessen schrieb er sich an der Frankfurt University of Applied Sciences im Studiengang International Business Administration ein und arbeitete für ein Gießener Start-up-Unternehmen als Übersetzer für Englisch und Französisch. Und er probierte während des Studiums weitere Sportarten wie Capoeira und Yoga aus. Während eine Auslandsstudienjahres in Monterrey in Mexiko beschäftigte sich der sportliche Vilbeler mit Akrobatik, Handständen und Calisthenics . »In den Kraftsport mit dem eigenen Körpergewicht fließen viele Elemente aus dem Turnen und Parcours mit ein.« Bereits neben seinem Wirtschaftsstudium, das er vor zwei Monaten mit dem Bachelor abschloss, machte sich Fabian Conrads als Personal Trainer an seinem Wohnort in Frankfurt-Preungesheim erfolgreich selbstständig.

Fabian Conrads hat es ins Halbfinale bei Ninja Warrior geschafft.

»Im Laufe der Jahre habe ich ein Bewegungskonzept entwickelt, das es jedem ermöglicht, mit Hilfe des eigenen Körpergewichts ein neues Körperbewusstsein und ein verbessertes allgemeines Wohlbefinden zu erreichen.« Bereits vor vier Jahren hatte ihn sein Onkel Georg, ein ehemaliger Turner, ermuntert, sich bei der RTL-Game-Show »Ninja Warrior Germany: Die stärkste Show Deutschlands« zu bewerben. Anfang des Jahres bewarb sich Fabian Conrads für die 6. Staffel der Game-Show. »Wegen Corona fand kein Casting statt. Die Bewerber mussten Videos einsenden.« Er wurde unter mehr als 6000 Bewerbern ausgewählt und fuhr zwei Monate später zu den MMC Studios Cologne, in denen RTL seine Ninja Warrior-Shows dreht.

„Ninja Warrior“ (RTL) aus Bad Vilbel: „Vorrunde war für mich große psychische Herausforderung“

»Die Vorrunde war für mich als Newcomer durch die vielen Kameras eine große psychische Herausforderung. Einige der 280 Athleten und Athletinnen, die an einer der sieben Vorrunden der sechsten Staffel teilnahmen, waren bereits zum vierten oder fünften Mal dabei. Beim ersten Lauf lernte ich zudem mir bis dahin nicht bekannte Balancehindernisse kennen. Die Hindernisse, die man vorher nicht kennt, waren spektakulär, der komplexe Parcours hatte es in sich, die Premiere war anstrengend«, erinnert er sich. Doch mit Willensstärke, Durchhaltevermögen, Körperbeherrschung und Fitness schaffte es Fabian Conrads in eine der aus zwei Shows bestehende Halbfinale. Dort kämpfen circa 30 Athleten und Athletinnen um den Einzug ins Finale. Einer von ihnen ist Fabian Conrads. (red)

Auch Karin Otto aus Bad Vilbel war jüngst bei RTL zu sehen. Sie erlebte bei „Bauer sucht Frau“ eine bewegende Zeit. Kurz nach den Dreharbeiten verstarb der Landwirt, den sie in Südafrika besucht hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare