wpa_imageEZL8XM9D_181221_4c_2
+
So sah die ursprüngliche Simulation der Smart City aus. Um das Bauprojekt ist es zuletzt verdächtig ruhig geworden. Im zweiten Quartal 2022 wird auf dem Areal ein Fitnesspark eröffnet. SIMULATION: RAYBOUNCE GMBH

„Spring Park Valley“ in Bad Vilbel

Mega-Projekt Smart City in Bad Vilbel: Planungen stehen auf dem Prüfstand

  • VonPatrick Eickhoff
    schließen

An Großprojekten mangelt es Bad Vilbel nicht. Eines der größten ist »Spring Park Valley«. Um das 800-Millionen-Projekt ist es ruhig geworden. Die Pläne werden komplett neu strukturiert.

Bad Vilbel - Wer auf Bagger oder Baufahrzeuge wartet, wartet vergeblich. Auf dem 90.000 Quadratmeter großen Gelände zwischen Main-Weser-Bahn und B3 rollen noch keine Baustellenfahrzeuge. Dort, wo »Europas größtes Innovationsquartier« entstehen sollte, herrscht Stillstand - zumindest auf der Baustelle. Wie steht es um den futuristischen Campus in Bad Vilbel? Im vergangenen Jahr ist einiges passiert, wenn es um das 800-Millionen-Euro-Projekt geht. Der bisherige Hauptinvestor CESA hat einen Großteil seiner Anteile an den neuen Partner, die DLE, abgegeben.

Bad Vilbeler Großbauprojekt „Spring Park Valley“: Der Name ist Geschichte - Planungen auf dem Prüfstand

Im März 2020 teilte Jan-Steffen Iser, Head of Development der DLE, mit, dass die DLE als Entwicklungspartner eingestiegen sei und die Realisierung des Projekts vorantreibe. Und dabei stand alles auf dem Prüfstand: Verkehrskonzept, Energiekonzept, Bauweise. Die DLE nannte das Anfang des Jahres noch, die »Optimierung von Planungen«.

Wenige Monate später - im Sommer 2021 folgte die nächste Ankündigung: Der Name »Spring Park Valley« ist zwar Geschichte. Die Grundidee der Smart City in der Quellenstadt werde aber weiter verfolgt. Die Aktualisierung der Pläne laufe weiterhin.

Und wie sieht es nun mit den Planungen aus? Im Bad Vilbeler Stadtparlament vermutete so mancher Abgeordneter gar, dass nicht mehr viel passieren würde. Die Stadt hatte das Bauland zwischen B3 und Kernstadt für 40 Millionen Euro verkauft.

Auf Anfrage dieser Zeitung teilt die DLE mit: »Auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und deren Einwirkung auf Lebens- und Arbeitsumstände sowie auf die veränderten Ansprüche an Bürogrößen, Homeoffice-Regelungen und veränderten Mobilitätsgewohnheiten, haben beide Kooperationspartner die Planungen des ehemaligen Investors auf den Prüfstand gestellt.« Jan-Steffen Iser führt weiter aus: »Ziel ist eine an die Herausforderungen angepasste und zukunftsfähige Planung, die einem Leuchtturmprojekt gerecht wird.«

„Spring Park Valley“ in Bad Vilbel: Erster Bauantrag für Bürogebäude in diesem Jahr

Zu diesem Zweck befinde man sich in enger Abstimmung mit der Stadt und den zuständigen Genehmigungsbehörden, die zum Ziel ein an die künftigen Anforderungen angepasstes städtebauliches Konzept haben werde. Weiter heißt es: »Die Planungen für den angekündigten Hotelneubau laufen auf Hochtouren.« Für ein erstes Bürogebäude soll im Laufe dieses Jahres ein Bauantrag eingereicht werden. »Für die weiteren Baufelder befinden wir uns aktuell in der Nutzeransprache.«

Das bestätigt auch der städtische Projektführer Klaus Minkel. Er sagt: »Konkret wird an zwei Bauprojekten gearbeitet sowie an der Planung der unterirdischen Regenwasserrückhaltung.«

Außerdem habe sich im Bereich der Zwischennutzung etwas getan, wie die DLE abschließend mitteilt. Iser kündigt an: »Ab dem zweiten Quartal 2022 wird auf dem Areal ein Fitnesspark eröffnet.« (wpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare