Der Kleiderladen des DRK Bad Vilbel läuft gut. Deshalb kann dessen Leiterin Silke 

Zuschlag (l.) eine Spende von 2000 Euro an den Förderverein des Georg-Büchner-Gymnasiums überreichen, worüber sich dessen Vorsitzende Annette Jost (M.) und ihre Stellvertreterin Isil Yönter freuen.
+
Der Kleiderladen des DRK Bad Vilbel läuft gut. Deshalb kann dessen Leiterin Silke Zuschlag (l.) eine Spende von 2000 Euro an den Förderverein des Georg-Büchner-Gymnasiums überreichen, worüber sich dessen Vorsitzende Annette Jost (M.) und ihre Stellvertreterin Isil Yönter freuen.

DRK-Kleiderladen spendet für GBG-Förderverein

Bad Vilbel (ach). Der Förderverein des Georg-Büchner-Gymnasiums kann sich über eine Spende in Höhe von 2000 Euro freuen. Silke Zuschlag, Bereitschaftsleiterin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), übergab einen Scheck an Vorsitzende Annette Jost und ihre Stellvertreterin Isil Yönter aus dem Erlös des DRK-Kleiderladens.

»Unser Kleiderladen in der Landgrabenstraße läuft gut, vergangenen Freitag haben wir dessen fünfjähriges Bestehen gefeiert«, berichtet Zuschlag und teilt mit, dass es die erste Spende sei, die man aus den Erlösen des Kleiderladens tätige. Zuschlag hat selbst noch eine Tochter am Büchner-Gymnasium und weiß, dass einige Schülerinnen und Schüler seitens des Fördervereins unterstützt werden. Laut Jost und Yönter sind es etwa 20 Familien, die beispielsweise bei Klassenfahrten bezuschusst werden. Die Familien müssen einen Eigenanteil für die Fahrten leisten und bekommen pro Schüler zwischen 150 und 200 Euro Zuschuss für eine Fahrt.

»Allenthalben gilt Bad Vilbel als eine Stadt, in der recht wohlhabende Familien leben, aber es gibt immer mehr, die am Ende des Monats kaum noch wissen, wovon sie leben sollen, weil das Geld zu Ende ist«, sagt Jost, Vorsitzende der Vereinigung der Förderer des Georg-Büchner-Gymnasiums (GBG).

Auch aufgrund der Tatsache, dass es immer mehr Patchwork-Familien gibt, verändere sich der soziale Status von Familien schnell, berichtet Yönter. Die DRK-Spende ist laut Zuschlag zweckgebunden und soll einkommensschwachen Familien zugute kommen.

30 ehrenamtliche Helfer sind im DRK-Kleiderladen tätig. Aber Zuschlag sucht noch weitere Freiwillige. Gerade derzeit sei Saisonwechsel und viel zu tun, denn die Sommerware müsse weg und die Winterkleidung eingeräumt werden. Wer mitarbeiten möchte, kann Zuschlag unter der Telefonnummer 01 73/6 66 18 59 erreichen. »Es tut gut zu helfen«, erzählt Zuschlag. Der Kleiderladen sei auch in der Flüchtlingshilfe aktiv, statte die Flüchtlinge mit Kleidung, aber auch anderen Dingen aus, wie etwa Fernseher und Fahrräder. »In Bad Vilbel gibt es viele, die helfen«, freut sich Zuschlag.

Der Förderverein des GBG hat derzeit etwa 200 Mitglieder. Diese Zahl erscheint bei über 1600 Schülern auf den ersten Blick nicht allzu hoch. Aber man solle bedenken, dass Familien in den unterschiedlichsten Vereinen Mitglied seien. Da sei es nicht jedem möglich, für 15 Euro pro Jahr und Kind auch noch dem GBG-Förderverein beizutreten. Dessen Vorstand wirbt am 7. Oktober bei den Elternabenden der 5. Klassen um neue Mitglieder und wird im November beim Tag der offenen Tür seine Flyer verteilen.

Wer der Vereinigung der Förderer des Georg-Büchner-Gymnasiums beitreten oder ihr eine Spende zukommen lassen möchte, kann sich per E-Mail unter der Adresse foerderverein-gbg-bv@web.de an den Vorstand wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare