1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Bad Vilbel

DRK-Kleiderladen öffnet wieder

Erstellt:

Von: Niklas Mag

Kommentare

gaed_DRKLadenoeffnetwieder_4c_2
Silke Zuschlag öffnet mit ihrem Team nach eineinhalb Jahren den DRK-Kleiderladen. Hilfe wird dringend benötigt. © Niklas Mag

Im Bad Vilbeler DRK-Kleiderladen kann bald wieder gestöbert werden. Seit Beginn der Pandemie war das Geschäft von Silke Zuschlag und ihrem Team geschlossen.

Seit März 2020 ist der DRK-Kleiderladen an der Landgrabenstraße pandemiebedingt geschlossen. DRK-Bereitschaftsleiterin Silke Zuschlag organisiert den Laden mit einem ehrenamtlichen Team, eine schnelle Öffnung während der Sommermonate sei deshalb nicht machbar gewesen

»Mich haben so viele Leute gefragt, wann unser Kleiderladen endlich wieder öffnet«, sagt sie. Jetzt ist es nach fast 18 Monaten so weit und es soll endlich wieder losgehen. »Wir fangen klein an und steigern uns dann wieder langsam weiter. Mal schauen, wie es anläuft«, überlegt Zuschlag, während sie Säcke mit Kleidung ordnet.

Plexiglasscheiben werden montiert

Am kommenden Dienstag öffnen die Türen des Kleiderladens erstmals seit eineinhalb Jahren wieder für Kunden: »Das ist praktisch ein kompletter Neubeginn für den Laden und wir haben noch einiges zu tun.« Plexiglas-Scheiben werden noch installiert, zudem gilt im Geschäft die 3G-Regel. »Wir werden Desinfektionsmittel da haben und unser Team trägt Hand- und natürlich auch Mundschutz.«

Aktuell sucht Silke Zuschlag noch nach weiteren ehrenamtlichen Helfern. Denn das frühere Team des Kleiderladens ist nach den Pandemie-Monaten teilweise anderweitig unterwegs und kann nicht so rasch die Arbeit im Kleiderladen wieder stemmen. Hilfe braucht Silke Zuschlag auf jeden Fall: »Es ist viel Arbeit. Auch während der Schließung waren wir dreimal pro Woche hier und haben sortiert und auch immer etwas ausgegeben, wenn jemand wirklich dringend etwas gebraucht hat.« Beispielsweise habe eine Lehrerin nach Stoffen gesucht, um mit ihren Schülern zu basteln, eine junge Mutter wurde mit Babysachen versorgt. Viele Klamotten gingen zudem nach Frankfurt, um dort an Obdachlose verteilt zu werden.

Derzeit werde Winterkleidung benötigt. »Deshalb freuen wir uns auch über Kleiderspenden. Gut erhaltene, also noch tragbare, Kleidung kann bei uns zu den Öffnungszeiten abgegeben werden. Die Kleidercontainer in Bad Vilbel leeren wir dreimal pro Woche«, erläutert Zuschlag.

Sie und ihr Team freuen sich trotz des Aufwands auf die Öffnung des Kleiderladens. »Wir sind alle motiviert, da bin ich mir ganz sicher. Ich bin dankbar für alle, die sich ehrenamtlich engagieren, da wird unglaublich viel im Stillen geleistet.« Auch für sie selbst sei der DRK-Kleiderladen eine Herzensangelegenheit.

Bereits im Juli vergangenen Jahres hatte Silke Zuschlag auf eine schnelle Wiedereröffnung des Ladens gehofft. Ein Problem war das Geld. Denn sämtliche Kosten des Ladens finanzierte das DRK Bad Vilbel vor Corona durch bezahlte Sanitätsdienste. Bei Heimspielen von Eintracht Frankfurt, den Burgfestspielen, dem Open-Air-Kino stehen die Sanitäter bereit und der ehrenamtlich arbeitende Ortsverband in der Quellenstadt kann auf diese Weise die Kosten decken.

Am Dienstag, 9. November, öffnet der DRK-Kleiderladen. Das Geschäft kann dann dienstags und donnerstags von 10 bis 13 Uhr besucht werden, außerdem mittwochs von 15 r bis 18 Uhr. Zu diesen Zeiten können auch Kleiderspenden abgeliefert werden.info In Bad Vilbel verteilt, stehen außerdem Kleidercontainer des DRK. Derzeit sucht Silke Zuschlag dringend nach weiteren ehrenamtlichen Helfern für den Betrieb des Ladens. Zudem wird eine bezahlte Putzkraft benötigt, um die Hygiene im Laden dauerhaft gewährleisten zu können.

Silke Zuschlag hofft, dass der Kleiderladen nach der langen Schließung wieder angenommen wird, dass sich gut wirtschaften lasse. Alle weiteren Informationen zum Kleiderladen und zum DRK-Ortsverband in Bad Vilbel sind unter http://drkvilbel.drkcms.de/ zu finden.

Auch interessant

Kommentare