Silke Zuschlag, Bereitschaftsleiterin des DRK-Ortsverbands Bad Vilbel, berichtet dem ZDF-Kamerateam von ihren Sorgen und der Arbeit im Kleiderladen während der Corona-Pandemie. Da sämtliche Dienste der Ehrenamtlichen wegen Corona ausfallen und der Kleiderladen seit über einem Jahr geschlossen ist, haben die Ehrenamtlichen faktisch keine Einnahmen, um die Miete für die Räume zu zahlen.
+
Silke Zuschlag, Bereitschaftsleiterin des DRK-Ortsverbands Bad Vilbel, berichtet dem ZDF-Kamerateam von ihren Sorgen und der Arbeit im Kleiderladen während der Corona-Pandemie. Da sämtliche Dienste der Ehrenamtlichen wegen Corona ausfallen und der Kleiderladen seit über einem Jahr geschlossen ist, haben die Ehrenamtlichen faktisch keine Einnahmen, um die Miete für die Räume zu zahlen.

DRK-Kleiderladen

Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Bad Vilbel in finanziellen Schwierigkeiten – Fernsehsender ZDF berichtet

  • vonNiklas Mag
    schließen

Wegen Corona hat das Bad Vilbeler DRK nicht nur keine Einsätze mehr, es hat auch keine Einnahmen im Kleiderladen. Und das bringt finanzielle Nöte mit sich. Nun berichtet sogar das ZDF darüber.

Ein kleines bisschen aufgeregt wirkt Silke Zuschlag im DRK-Kleiderladen, verhält sich aber professionell und freundlich wie eh und je. »Los!«, ruft der Kameramann, absolute Stille ist gefordert und die DRK-Bereitschaftsleiterin läuft den zuvor abgesprochenen Weg an der Kamera vorbei und hängt Klamotten auf eine Stange. Drei Mitarbeiter des ZDF beobachten sie, und das ist erst der Anfang.

»Wir haben mehrere Stunden gedreht«, berichtet Zuschlag einen Tag später. Sie habe sich sehr über das Interesse des Fernsehteams gefreut. »Der Landesverband hat das ZDF an uns verwiesen, weil die Redakteurin einen Ortsverein gesucht hat, der derzeit selbst die Kleidercontainer leert«, erzählt sie. Sowohl im Laden als auch bei den Containern und an der Wechselbrücke, wo die abgegebenen Klamotten ankommen, habe sie mit dem Team gedreht. »Das ganze wird Anfang März in der Sendung Drehscheibe Deutschland gezeigt«, freut sich Silke Zuschlag. »Ich freue mich auch wahnsinnig darüber, dass unser Laden vorgestellt wird.«

Finanzielle Schwierigkeiten: Dem Deutschen Roten Kreuz Bad Vilbel fehlen wegen Corona die Einnahmen

Der DRK-Kleiderladen in der Landgrabenstraße wird von ehrenamtlichen Mitgliedern des Ortsverbandes betreut. Rein ehrenamtlich und nicht profitorientiert, sondern gemeinnützig, betont Zuschlag. Allerdings ist der Kleiderladen seit mittlerweile einem Jahr geschlossen. Schuld ist die Corona-Pandemie. »Wir arbeiten weiterhin dreimal pro Woche im Laden, denn auch wenn niemand einkaufen kommen kann, geben wir weiterhin Klamotten ab.« An Obdachlose, Heime, Flüchtlinge oder auch nach dem Erdbeben in Kroation habe der Bad Vilbeler DRK-Ortsverein mit dem Kleiderladen Menschen unterstützen können.

Doch machen Silke Zuschlag die Finanzen Sorgen. Denn nahezu alle Einnahmequellen der ehrenamtlichen Helfer, mit denen die Miete für den Kleiderladen oder notwendiges Material angeschafft werden können, sind wegen der Corona-Pandemie versiegt. »Finanziell ist es momentan ein einziges Desaster.« Die vielen Klamotten aus den Altkleider-Containern müssen von den Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit eingesammelt werden - alle zwei Tage. Doch auch die Autos verschlingen natürlich Geld.

DRK-Kleiderladen in Bad Vilbel vor Neuanfang: Viele ehrenamtliche Helfer gehören zur Risikogruppe

»Zwischendurch hatten wir ja mal Masken genäht und verkauft. Damit konnten wir eineinhalb Mieten reinholen«, erinnert sich Zuschlag. Auch das könne man derzeit nicht mehr machen. Blutspendetermine unter hohen Auflagen finden weiterhin einmal im Monat statt. Auch hier hängen sich die Ehrenamtlichen trotz aller Sorgen rein, organisieren, machen Werbung und ziehen die Termine letztendlich durch.

»Das Schlimme ist momentan vor allem, dass ich nicht weiß, wie es weitergeht. Wir können den Laden nicht einfach wieder öffnen, wenn es erlaubt ist. Ich muss ja auch unser Personal schützen.« Viele der ehrenamtlichen Helfer würden zur Risikogruppe gehören. »Wir müssen uns also komplett neu organisieren. Es wird keine Öffnung, es wird ein Neuanfang für den DRK-Kleiderladen«, sorgt sich die Bereitschaftsleiterin. Normalerweise kann das DRK in Bad Vilbel über geleistete Sanitätsdienste alle nötigen Kosten decken. Bei den Burgfestspielen oder sogar bei Heimspielen der Frankfurter Eintracht sind die ehrenamtlichen Helfer unterwegs. Auch Fortbildungen für die Sanitäter fallen aus. Neue Helfer und auch Spenden sind derzeit deshalb gerne gesehen.

Deutsches Rotes Kreuz Bad Vilbel: Ehrenamtliche Hilfe und Geldspenden können helfen

Wer dem Deutschen Roten Kreuz Bad Vilbel helfen möchte, kann das als Ehrenamtlicher tun. Egal, ob als Fahrer oder Helfer im Laden. Silke Zuschlag ist unter 01 73/6 66 18 59 oder per E-Mail unter silke.zuschlag@ drk-badvilbel.de zu erreichen.

Weiterhin freut sich das Deutsche Rote Kreuz in dieser finanziell schwierigen Situation immer über Geldspenden. Der Ortsverein nimmt Spenden unter der IBAN DE79 5185 0079 0100 0020 60, BIC HELADEF1FRI gerne entgegen. Weitere Informationen zum Ortsverband und den Aktivitäten gibt es bei Silke Zuschlag oder online unter http://drkvilbel.drkcms.de. nma

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare