Käsetheke und Fleischwaren befinden sich direkt vor den Kühlhäusern.
+
Käsetheke und Fleischwaren befinden sich direkt vor den Kühlhäusern.

Neuer Hofladen

Dottenfelderhof Bad Vilbel: Nach Umbau jetzt alles unter einem Dach

  • vonHans Hirschmann
    schließen

Die Dottenfelder Betriebsgemeinschaft hat ihren neuen Hofladen eröffnet. Nun beginnt eine neue Ära.

Mit der Eröffnung des neuen Hofladens hat für die Dottenfelder Betriebsgemeinschaft am Donnerstag eine neue Ära begonnen. Allerdings ganz ohne Feier, lediglich begleitet von einem symbolischen Akt: Peter Hollerbach, bei dem Demeter-Betrieb verantwortlich für den Hofladen, durchschnitt vor dem Eingang eine rotes Band - und das war es dann.

Waren zuvor Bäckerei- und Käseladen in einem eigenen Gebäude untergebracht und Obst- und Gemüse sowie Fleisch in einem anderen, so sind nun im neuen Gebäude alle Verkaufsstellen unter einem Dach zu finden. Zudem ist die Verkehrslage mit den neuen Parkplätzen für Autos und Fahrräder deutlich entspannter als vorher. Schließlich liegt das neue Gebäude außerhalb der Mauern des ehemaligen Zisterzienserklosters, in dem vor 52 Jahren die Gründerfamilien sich als Landwirtschaftliche Betriebsgemeinschaft angesiedelt und die Tradition der Bewirtschaftung nach biologisch-dynamischen Methoden wieder aufgenommen hatten.

Dottenfelderhof Bad Vilbel: 790 Quadratmeter Ladenfläche

Am alten Standort des Ladens im Kernbereich des Hofes rangierten auch Schlepper, Marktwagen und Lieferverkehr. Deren Wege kreuzten sich oft mit denen von Kunden, spielenden Kindern, Hofmitarbeitern und Absolventen der Landbauschule.

Der Neubau bietet auch von der Größe und Einrichtung her mehr Komfort für die Kundschaft. Statt der bisher insgesamt rund 450 Quadratmeter Ladenfläche stehen nun 790 Quadratmeter Präsentations- und Verkaufsfläche zur Verfügung. Hinzukommen weitere 700 Quadratmeter für Kühlhäuser, Lagerflächen, Büros, Sozialräume für Mitarbeiter sowie auch Unterstellplätze für die Marktwagen.

Dottenfelderhof Bad Vilbel: Neues Gebäude in Holzbauweise errichtet 

Bis auf die betonierten Fundamente und die Bodenplatte ist das neue Gebäude in Holzbauweise errichtet, erklärt Bauleiter Christopher Merzenich. Die Temperaturregelung der Kühlhäuser erfolgt elektrisch. Die dabei entstehende Abwärme wird für die Klimatisierung genutzt. Für die Erwärmung des Brauchwassers wird demnächst eine Solartherme auf dem Dach installiert. Die Kosten für den Neubau lägen im Bereich der kalkulierten drei- bis dreieinhalb Millionen Euro, ist Peter Hollerbach zufrieden.

Die Gänge im Verkaufsbereich sind breiter als in den alten Läden. Die Fläche für Obst- und Gemüse ist dreimal größer als früher. Die Käsetheke und auch die Fleischtheke liegen direkt vor den Kühlhäusern, sodass die Waren nicht mehr aus anderen Gebäuden in die Auslagen gebracht werden müssen.

Zwar bietet der neue Hofladen mehr Verkaufsmöglichkeiten, aber diese Erweiterung sei keineswegs das Hauptziel des Projekts gewesen, betont Hollerbach. »Wir vermarkten unsere Produkte, um unsere Landwirtschaft zu ermöglichen. Nicht andersherum«, stellt er klar.

Dottenfelderhof Bad Vilbel: Hof-Café soll umziehen

Der Kernbereich des Hofes innerhalb der alten Klostermauern soll weiterhin allen offen stehen. Dort befindet sich der Kinderspielplatz und das Hof-Café. Das soll jedoch auf absehbare Zeit aus dem bisherigen Provisorium umziehen in den früheren Laden, der für den Café-Betrieb umgebaut werden soll. Nach dem Ende der Corona-Krise sollen auch die Hof-Führungen und andere Veranstaltungsangebote wieder aufgenommen werden.

Ausführliche Informationen zum Bad Vilbeler Demeter-Betrieb und den Öffnungszeiten des Hofladens sind auf der Homepage unter der Adresse www.dottenfelderhof.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare