Diebespärchen täuscht Autopanne vor

  • schließen

Eine Seniorin aus Massenheim zeigte sich am Donnerstagnachmittag hilfsbereit und wurde dabei von einem Diebespärchen bestohlen.

Eine Seniorin aus Massenheim zeigte sich am Donnerstagnachmittag hilfsbereit und wurde dabei von einem Diebespärchen bestohlen.

Um 12 Uhr kam die Seniorin vom Einkauf nach Hause. Als sie die Haustür aufschloss, kam eine Frau auf sie zu und bat um Hilfe. Von einer Autopanne berichtete die kleine schlanke Frau und bat um Wasser für das Auto. Die Seniorin wollte ihr die Hilfe nicht verwehren und ließ sie ins Haus. Kurz darauf kam ein etwa 1,75 Meter großer, kräftiger Mann dazu und sagte, er gehöre zur Frau. Er unterhielt sich mit der Seniorin, während seine Begleiterin angeblich die Toilette aufsuchte. In Wirklichkeit jedoch durchsuchte sie die Wohnräume nach Wertsachen, während ihr Komplize die Seniorin ablenkte. Die Diebin wurde fündig, nahm hochwertigen Schmuck an sich. Anschließend verließ das Pärchen das Haus und lief davon.

Die Betrüger redeten mit osteuropäischem Akzent und werden mit einem ebensolchen Erscheinungsbild beschrieben. Die Frau trug dunkle Schuhe, dunkle Leggins, einen schwarzen längeren Mantel, auffällige Ohrringe und einen Ehering. Der Mann soll etwa 35 Jahre alt sein und trug eine schwarze Jacke. Er hatte schwarze Haare – an den Seiten kurz, oben etwas länger – und einen schwarzen Bart.

Die Polizei in Bad Vilbel bittet unter der Telefonnummer 0 61 01/5 46 00 um Hinweise auf das Pärchen, das im Wohngebiet zwischen den Straßen Am Weinberg und der Homburger Straße unterwegs war.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare