1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Bad Vilbel

Darmstädter TU-Studenten erarbeiten Entwürfe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Am Mittwoch verbrachten die beiden Ehrenstadträte Helmut Lehr und Klaus Minkel, zeitweise unterstützt durch Kulturamtsleiter Claus Kunzmann, den ganzen Tag an der Technischen Universität (TU) Darmstadt bei Prof. Wolfgang Lorch, um an der Schlusskritik von 31 Bachelor- und Masterarbeiten teilzunehmen. Die Arbeiten widmeten sich dem Thema »Sanierung und Erweiterung des Kurhauses Bad Vilbel«. Im 15-Minuten-Takt wurden die Arbeiten vorgestellt und mussten dann in der Kritik verteidigt werden.

Am Mittwoch verbrachten die beiden Ehrenstadträte Helmut Lehr und Klaus Minkel, zeitweise unterstützt durch Kulturamtsleiter Claus Kunzmann, den ganzen Tag an der Technischen Universität (TU) Darmstadt bei Prof. Wolfgang Lorch, um an der Schlusskritik von 31 Bachelor- und Masterarbeiten teilzunehmen. Die Arbeiten widmeten sich dem Thema »Sanierung und Erweiterung des Kurhauses Bad Vilbel«. Im 15-Minuten-Takt wurden die Arbeiten vorgestellt und mussten dann in der Kritik verteidigt werden.

Helmut Lehr und Klaus Minkel sind sich, wie sie in einer Pressemitteilung schreiben, einig, dass sie »an diesem Tag viel dazugelernt und viele Anregungen mitgenommen haben«. Manche Entwürfe seien schon derartig ausgereift, dass sie nach der üblichen Bearbeitung »sogar als realisierbar erscheinen«. Neben der Funktionalität und der städtebaulichen Einbindung zeigten manche Examenskandidaten auch bei der äußeren und inneren Gestaltung »sehr viel Talent«.

Am kommenden Dienstag, 1. August, sollen die besten Entwürfe im Rathaus, Am Sonnenplatz, prämiert werden. Danach, ab 13 Uhr, ist die Ausstellung für die Allgemeinheit im Foyer des Rathauses für vier Wochen zugänglich. Im Laufe des Augusts würden zudem die Ergebnisse der Architektenausschreibung erwartet, sodass das Kurhaus-Projekt laut Minkel »eine sehr umfassende Vorbereitung erfährt wie kein anderes Hochbauprojekt in dieser Stadt«.

Minkel und Lehr erklären: »Eine Gewissheit können die Bad Vilbeler schon heute haben: Die Studenten haben bewiesen, dass eine ansprechende Bebauung in unserem Kurpark möglich ist. Es ist daher Zeit, dass im nächsten Jahr die heruntergekommenen Anbauten des Kurhauses verschwinden und durch eine hohe Bauqualität ersetzt werden.«

Auch interessant

Kommentare