Bürgermeisterwahl

CDU nominiert erwartungsgemäß Wysocki

  • VonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Die Mitgliederversammlung der CDU Bad Vilbel hat am Wochenende Sebastian Wysocki zu ihrem Bürgermeisterkandidaten gewählt. Der 36-Jährige erhielt 97,4 Prozent der Stimmen. Wysocki ist bereits seit 2016 hauptamtlicher Erster Stadtrat von Bad Vilbel und somit Vertreter von Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr. Dieser hatte im August erklärt, aus persönlichen Gründen nicht noch einmal zu kandidieren.

CDU-Vorsitzender Tobias Utter erklärte, wieso bereits der Parteivorstand einstimmig für Wysocki votiert hatte: »Er ist ein Eigengewächs der Union, ein echter Vilbeler Bub, dreifacher Familienvater, sympathisch - einer von uns.« Doch das allein sei nicht entscheidend. Was zähle, sei seine umfangreiche Kompetenz. Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr betonte: »Herr Wysocki, Sie können Bürgermeister. Sie haben meine volle Unterstützung.« An die Versammlung richtete er die Bitte, »Sebastian Wysocki genauso zu tragen wie Sie mich all die Jahre getragen haben.«

Lucia Puttrich, CDU-Kreisvorsitzende und Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, fand in ihrem Grußwort ebenso lobende Worte für Wysocki wie auch Landrat Jan Weckler.

Wysocki betonte laut CDU: »Es ist für mich eine große Ehre, meiner Heimatstadt als Erster Stadtrat dienen zu dürfen.« Seit mehr als fünf Jahren arbeite er hauptberuflich für die Entwicklung und Gestaltung der Stadt. Vieles sei in dieser Zeit umgesetzt worden. Doch es gebe noch immer eine Menge zu tun, damit Bad Vilbel eine familienfreundliche, attraktive und starke Stadt bleibe.

Die Bürgermeisterwahl in Bad Vilbel ist für Sonntag, 30. Januar, angesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare