Der Bus nach Frankfurt soll von einer eigenen Spur profitieren. 	FOTO: PM
+
Der Bus nach Frankfurt soll von einer eigenen Spur profitieren. FOTO: PM

Busspur der Linie 30 wird erweitert

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Der 30er-Bus Richtung Frankfurt erhält zwischen dem Abzweig vom Heilsberg auf die B 521 und dem »Alten Zollhaus« eine eigene Spur. Das teilt die SPD mit - und zeigt sich hocherfreut. Die Maßnahme steht in der Fortschreibung des Luftreinhalteplans für Frankfurt, die seit Ende 2020 in Kraft ist.

»Das wird auch viele Heilsberger freuen«, kommentiert SPD-Sprecher Carsten Hauer. Auch wenn wegen der Pandemie der Verkehr derzeit etwas besser fließe, werde es wieder Zeiten geben, in denen es sich hier staue. Der Bus werde enorm von einer eigenen Spur profitieren und einige Minuten sparen können. Anfang 2019 habe sich die SPD bei einem Gespräch mit dem Frankfurter Verkehrsdezernenten Klaus Oesterling gegen die geplante Kappung der Buslinie 30 an der Friedberger Warte ausgesprochen und mit Oesterling weitere Verkehrslösungen, etwa die Verlängerung der Straßenbahnlinie nach Bad Vilbel erörtert.

Kein Parkplatz

Bei der Frage von Pendlerparkplätzen am Parkfriedhof Heiligenstock sei man dagegen kaum weitergekommen Laut Hauer lehnt Dezernentin Rosemarie Heilig die Einrichtung »aus uns nicht nachvollziehbaren Gründen« ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare