1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Bad Vilbel

Bunter Festzug im Regen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Viererzug der Binding-Brauerei steht für Tradition und Moderne beim Bad Vilbeler Markt.	(Foto: cf)
Der Viererzug der Binding-Brauerei steht für Tradition und Moderne beim Bad Vilbeler Markt. (Foto: cf) © Christine Fauerbach

Bad Vilbel (cf). Seit vielen Jahrzehnten fester Bestandteil des Bad Vilbeler Marktes ist der Festzug. Die Strecke führte die Teilnehmer wie immer vom Ritterweiher durch die Innenstadt bis zum Marktplatz. Neu war diesmal der Mönch, der den Zug anführte. Den himmlischen Mächten hatte aber auch er nichts entgegenzusetzen.

Eine bunte Mischung aus Fußgruppen, Pferden, Hunden, Oldtimern, Traktoren, Kinderwagen, Fahrrädern und Motivwagen bildete den Festzug zum Bad Vilbeler Markt. Insgesamt 26 Zugnummern zogen durch die Stadt. Pünktlich zu Beginn öffnete der Himmel seine Schleusen. Während die Festzugteilnehmer aus den Reihen vieler Vereine, Institutionen, der Bürgerschaft und Kommunalpolitik fröhlich winkend die Strecke absolvierten, hatten die wenigen Zuschauer viel Platz.

An der Spitze radelte Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr. Unterwegs war er im Mönchsgewand in Anspielung auf das 30-jährige Burgfestspieljubiläum und die 50. Gronauer Kerb. Mönche spielen in der Inszenierung »Der Name der Rose« die Hauptrolle, so wie der »Gronauer Kerbpfarrer« beim Kerbsegen. Es folgten zwei Fußgruppen und die Musiker des Hauptorchesters der Stadtkapelle mit Dirigent Christopher Bernius.

Im Planwagen von den Wallachen Fritz und Nevis von Klaus Ellrich gezogen wurden die Gäste des Magistrats aus dem In- und Ausland. Ihnen folgten Quellenkönigin Stephanie I. mit Stadtmarketingvorsitzendem Kurt Liebermeister in einer Kutsche. Auf geschmückten Rädern und mit dem Elfertandem unterwegs waren die ADFC-Mitglieder. Einen flotten Tanz aufs nasse Pflaster legte die Linedance-Gruppe »Tennessee Walker«. Fröhliche Runden um das Modell eines Jahrmarktes drehte die Lehmann Gartenbahn-Dampflok mit Waggons der Modellbahnfreunde Bad Vilbel.

Dabei waren auch der örtliche Schützenverein, die Gronauer und die Dortelweiler Kerbeburschen, die Tanzgruppe Enchanted vom Gym Gronau und der BSC Gronau. Für die nötige Power zum Marschieren, Winken und Lächeln sorgten die Obstbauern mit Ebbelwoi und die Binding-Brauerei mit Gerstensaft. Der Spielmanns- und Fanfarenzug der Feuerwehr Niederdorfelden und die Stallkrawaller des 1. B.V.K.V. Fidele Sandhasen steuerten flotte Rhythmen bei.

Für Farbe im Zug sorgten die Kleintierzüchter, der Polizei- und Schutzhundeverein, der Turnverein, das Akkordeonorchester, der KV Die Schoten, die Oldtimer-Freunde, der Traktoren-Verein Büdesheim, das DRK, die Tanzgruppe Release des SC Dortelweil und der Volkschor Massenheim. Tradition und Moderne des Marktes verkörperte der Sechserzug der Binding-Brauerei, der als Viererzug unterwegs war: Ein Wallach war verletzt.

Auch interessant

Kommentare