Botanische Exkursion zum alten Schießplatz

  • vonred Redaktion
    schließen

Zu einer Wildpflanzen-Exkursion laden die Naturfreunde ein. Treffpunkt ist entweder am Samstag, 28. Juli, um 14 Uhr oder am Sonntag, 29. Juli, um 10 Uhr am Spielplatz Ritterweiher. Die Strecke beträgt ca. 4 Kilometer und dauert etwa zwei Stunden. Geeignetes Schuhwerk wird empfohlen. Der alte Schießplatz im Vilbeler Wald wird dieses Mal Schwerpunkt der botanischen Exkursion sein. 60 Jahre lang wurde das militärisch genutzte Gebiet landwirtschaftlich nicht bearbeitet, deshalb konnte sich ein typisches Magerrasen-Biotop entwickeln. Nach der Renaturierung haben sich seltene und zum Teil bundesweit geschützte Pflanzen angesiedelt, wie das Tausendgüldenkraut, die Karthäuser-Nelke oder die Seekanne.

Zu einer Wildpflanzen-Exkursion laden die Naturfreunde ein. Treffpunkt ist entweder am Samstag, 28. Juli, um 14 Uhr oder am Sonntag, 29. Juli, um 10 Uhr am Spielplatz Ritterweiher. Die Strecke beträgt ca. 4 Kilometer und dauert etwa zwei Stunden. Geeignetes Schuhwerk wird empfohlen. Der alte Schießplatz im Vilbeler Wald wird dieses Mal Schwerpunkt der botanischen Exkursion sein. 60 Jahre lang wurde das militärisch genutzte Gebiet landwirtschaftlich nicht bearbeitet, deshalb konnte sich ein typisches Magerrasen-Biotop entwickeln. Nach der Renaturierung haben sich seltene und zum Teil bundesweit geschützte Pflanzen angesiedelt, wie das Tausendgüldenkraut, die Karthäuser-Nelke oder die Seekanne.

Anmeldung bei Klaus Schermelleh unter Tel. 0 61 01/49 73 27 oder per E-Mail an botanik@naturfreunde-bad-vilbel.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare