Bedarf an der Nordumgehung

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Bei der Frage nach dem Bau von Rad- und Gehwegen entlang der L 3008 zwischen der Kreuzung Büdinger Straße/Friedberger Straße und der L 3008/Am Stock haben die Grünen in Bad Vilbel Neues in Erfahrung bringen können.

Clemens Breest, Stadtverordneter der Grünen und passionierter Radfahrer berichtet: »Hessen Mobil hat auf unsere Anfrage hin zwei Fragen überprüft, bei denen Unsicherheiten bestanden haben. Zum einen bestätigte Hessen Mobil, dass der fragliche Streckenabschnitt entlang der L 3008 außerhalb der straßenrechtlichen Ortsdurchfahrt liegt und das Land Hessen somit für den Bau von Rad- und Gehwegen verantwortlich ist. Zum anderen will die Landesbehörde noch in diesem Jahr den dringenden Bedarf von Radwegen entlang von Landesstraßen zusammenstellen. Der fragliche Streckenabschnitt der L 3008 würde bei vorliegendem Bedarf in dieser Dringlichkeitsbewertung mitbetrachtet. Es ist nun am Magistrat, auf den Bedarf gegenüber Hessen Mobil hinzuweisen.«

Antrag angepasst

Die jüngste Antwort von Hessen Mobil haben die Grünen zum Anlass genommen, ihren bereits gestellten Antrag entsprechend anzupassen. Neben der Bitte, dass der Magistrat Hessen Mobil auf die fehlenden Rad- und Gehwege an der L 3008 hinweist, soll zudem stärker auf die überregionale Bedeutung einer Anbindung über Massenheim hinaus hingewiesen werden. »Bei der Betrachtung der Raddirektverbindungen in Bad Vilbel fällt auf, dass die Stadt ausgebaute bzw. in Planung befindliche Radverbindungen in fast alle Himmelsrichtungen besitzt, nur im Westen existiert eine deutliche Lücke. Eine Radverbindung in den Westen über Massenheim nach Nieder-Erlenbach fehlt als überregionale Radanbindung im Rad-Hauptnetz Hessen«, stellt Clemens Breest fest. »Die aktuelle Dringlichkeitsprüfung von Hessen Mobil bietet die Gelegenheit, diesen Mangel zu beseitigen.«

Seitdem Bewohner des Neubaugebietes Im Schleid auf die mangelnde Anbindung für den Rad- und Fußverkehr an der L 3008 aufmerksam gemacht haben, werden zwei Lösungsansätze diskutiert. Für eine bessere Anbindung über die Nordumgehung soll der Bau einer weiteren Brücke parallel zur Bahnlinie sorgen. Um eine direkte Anbindung in Ost-West-Richtung ohne Umwege zu gewährleisten, regten die Grünen an, Rad- und Gehwege entlang der L 3008 bauen zu lassen. Nach rechtlichen Prüfungen und Klärung der Frage nach der Zuständigkeit bestehe nun die Möglichkeit, sich aussichtsreich für den Bau der fehlenden Rad- und Gehwege entlang der L 3008 einzusetzen, finden die Bad Vilbeler Grünen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare