ndv_Sommertage_nma_2_070_4c_1
+
Bürgermeister Thomas Stöhr (r.) und Thomas Roie (vorne l.) unterzeichnen die Sondervereinbarung. Mit dabei sind Thomas Juszczak (hinten l.), Udo Landgrebe (hinten r.), Markus Eiserloh (davor) und Patrick Hausmann (2. v. r.).

Ersatz für Volksfest

Kein Bad Vilbeler Markt, dafür ein Sommerfest: Was passiert gerade auf dem Festplatz?

  • VonNiklas Mag
    schließen

Es wirkt ziemlich surreal, in diesen Zeiten zu sehen, wie der »Breakdancer«, das beliebte Fahrgeschäft, das jedes Jahr auf dem Bad Vilbeler Markt steht, derzeit auf dem Festplatz aufgebaut wird. Aber es ist wahr. Die schlechte Nachricht: Der wegen Corona abgesagte Markt wird nicht spontan stattfinden. Die gute: Die »Vilbeler Sommertage« wollen ein ganz ähnliches Erlebnis bieten, wenn auch kleiner.

Bad Vilbel – Mehrere Tage hat Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU) über der Sondergenehmigung gebrütet. Der Jurist hat diese selbst erstellt, Vorlagen gibt es für solche Fälle keine. Strahlend unterzeichnet Thomas Roie, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Rhein-Main, gemeinsam mit dem Rathaus-Chef am Freitag (06.08.2021) die Vereinbarung, die es den Schaustellern ermöglicht, das Marktgelände eigenständig und flexibel aufzuteilen. »Das hat viele Vorteile, aber in der Kürze der Zeit wäre das auch gar nicht anders machbar«, erklärt Stöhr. »Denn innerhalb von wenigen Wochen haben Stadt und Schaustellerverband die »Vilbeler Sommertage« geplant. Die kleine, eigenständige Schwester des Marktes.

Stadt Bad Vilbel verzichtet auf Standmieten

»Das ist sicher auch ein Stück weit historisch heute. Im Frühjahr haben wir uns bei der Absage des Bad Vilbeler Marktes überlegt, dass wir uns die Möglichkeit offenhalten wollen, ein Sommerfest zu veranstalten.« Dieses soll nun über mehrere Tage gehen und im Prinzip ein Ausschnitt des Vilbeler Marktes darstellen.

»Die Schausteller hatten enormes Interesse, so haben wir uns Ende Juni zu einem ersten Ortstermin getroffen, uns später mit dem Gesundheitsamt ausgetauscht und dann mit der Organisation begonnen«, erinnert sich der Bürgermeister. Es sei extrem schwierig gewesen, ein solches Fest in so kurzer Zeit zu organisieren, doch sei man mit dem Schaustellerverband Rhein-Main seit Jahren wegen des Marktes verbunden und so sei dieses logistische Kunststück gelungen.

Kein Bad Vilbeler Markt 2021: Was ist als Ersatz geplant?

»Wir verzichten auf die Standmiete, um die Schausteller zu unterstützen. Im Gegensatz zum Vilbeler Markt wird es keinen Umzug geben, keine Veranstaltungen wie den Seniorennachmittag und auch keinen Viehmarkt«, fährt Stöhr fort. Ein großes Festzelt und den Krammarkt werde es ebenfalls nicht geben. Auch solle nicht die große Wiese nördlich der Büdinger Straße zum Parkplatz umgewandelt werden, stattdessen können Autos auf dem Festplatz stehen, das Gelände der Sommertage beschränkt sich auf den FFH-Platz und einen kleinen Teil des Burgparks.

Wo normalerweise die Händler des Krammarktes ihre Stände errichten, soll sich in diesem Sommer ein Biergarten-Bereich mit Gastronomie befinden. Rund 30 Beschicker wird es bei den Sommertagen geben. Neben der vom Bad Vilbeler Markt bekannten Gastronomie sind bei den Sommertagen auch Fahrgeschäfte wie der Breakdancer, das Kettenkarussell und der Autoscooter vor Ort.

Thomas Roie ist glücklich: »Viele Schausteller haben zuletzt Weihnachten 2019 Geld verdient. Auch den Vilbeler Markt würde es nicht mehr geben, wenn die Schausteller die Pandemie nicht überleben«, warnt er. Deshalb sei er so froh über die Vilbeler Sommertage: »Es ist wichtig, den Mut zu finden, Verantwortung zu übernehmen und zurück ins Leben zu gehen. Dabei aber der Pandemie natürlich aufmerksam begegnen.«

Mobile Impfaktion des Kreises in Bad Vilbel geplant

Alle nötigen Hygienemaßnahmen sollen auf dem Festgelände eingehalten werden. »Es sind weniger Beschicker und eher die, die kurze Wege nach Bad Vilbel haben.« Weitere Parallelen zum Vilbeler Markt wird es geben: Ein Gottesdienst, der zwar nicht im Autoscooter stattfindet, dafür aber in den Sommergärten, ermäßigte Preise am Dienstag in der Sommertage-Woche. Der Wetteraukreis wird außerdem am 14. und 15. August mit dem Impfmobil anrücken und ohne Anmeldung Impfungen anbieten. Zweitimpfungen werden dann im September im Kultur- und Sportforum Dortelweil verabreicht.

Los geht es mit den Bad Vilbeler Sommertagen am kommenden Freitag, 13. August. Am 18. und 19. ist Pause, dann läuft die zweite Hälfte des großen Sommerfests vom 20. bis zum 22. August. Täglich ist von 14 Uhr bis 23 Uhr geöffnet, am Sonntag öffnet das Festgelände schon um 12 Uhr. »Wir halten uns also im Prinzip an den Zeitraum, in dem auch der Vilbeler Markt stattgefunden hätte«, so Stöhr. nma

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare