Polizei
+
Die Polizei ermittelt in Bad Vilbel. Dort kursieren Videos einer gefährlichen Aktion im Straßenverkehr.

Polizeimeldung

Private Straßenblockade für Video? BMW driftet durch Bad Vilbeler Kreisel

  • VonSophie Mahr
    schließen

Aufregung in Bad Vilbel: Fahrzeuge blockieren am Samstag die Straße, während ein roter BMW im Kreisel driftet. Später tauchen online Videos der Aktion auf.

Bad Vilbel – Wegen waghalsiger Fahrmanöver in der Bad Vilbeler Innenstadt ist ein bislang unbekannter Autofahrer ins Visier der Polizei geraten. Am Samstagnachmittag (25.09.2021) soll er mit seinem roten BMW entgegen der Fahrtrichtung durch einen Kreisel gedriftet sein. Videoaufnahmen des Vorfalls tauchten laut Polizei bereits wenig später in den Sozialen Netzwerken auf. Nun laufen Ermittlungen. Der Verdacht lautet: Straßenverkehrsgefährdung.

Kreisel in Bad Vilbel blockiert: Drift-Aktion in Video zu sehen

Kurz nach 16 Uhr driftete der auffällige Wagen mit qualmenden Reifen durch den Kreisel zwischen der Kasseler Straße und der Friedberger Straße in Bad Vilbel. Weitere Fahrzeuge sollen zeitgleich Teile der Straße blockiert und so andere Verkehrsteilnehmer genötigt haben, stehenzubleiben. Die Videoaufzeichnungen der – O-Ton – „gefährlichen Aktion“ liegen der Polizei vor, hieß es. Die Ermittler bitten außerdem um die Übermittlung weiterer Aufnahmen – falls vorhanden.

Bad Vilbel: Nach Drift-Aktion sind Augenzeugen gefragt

Mögliche Augenzeugen der Drift-Aktion in Bad Vilbel sollen sich unter der Rufnummer 06101 5460-0 auf der örtlichen Polizeiwache melden Die Beamten fragen: „Wer ist durch die Aktion gefährdet worden? Ist jemand verletzt worden oder hat einen Schaden erlitten? Wer kann Angaben zu den Fahrzeugen machen, die den Verkehr blockierten? Kam es zu weiteren relevanten Vorfällen?“ (smf/pm)

Verkehrsrowdys gibt es nicht nur in der Wetterau: Im benachbarten Landkreis Gießen haben Polizisten am Wochenende die Fahrer eines mutmaßlichen illegalen Autorennens erwischt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion