+
Mindestens eine Person wurde bei dem Vorfall in Bad Vilbel verletzt. 

Spektakulärer Vorfall

Bad Vilbel: Auto rast in Tankstelle - Video vom Vorfall

  • schließen

In Bad Vilbel ist ein Auto in eine Tankstelle gekracht. Mindestens eine Person wurde verletzt. Im Internet kursiert ein Video des Vorfalls. 

Bad Vilbel - Kurz vor 2 Uhr am Samstag in der Früh war ein Notruf bei Polizei und Rettungsdiensten eingegangen: Beobachter meldeten demnach, dass ein Fahrzeug in die Zapfsäulen der Bad Vilbeler Aral-Tankstelle auf der Friedberger Straße gerast sei. 

Tankstelle Bad Vilbel: Video zeigt Unfall in Friedberger Straße

Sie gaben an, der BMW sei in hohem Tempo aus Richtung Dortelweil gekommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Fahrer auf dem Weg in die Innenstadt die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Mutmaßlich, weil er "seine Geschwindigkeit nicht angepasst" hatte, wie es in dem Polizeibericht heißt. Was nichts anderes bedeutete, als dass der Unfallverursacher deutlich zu schnell unterwegs gewesen war, wie ein Sprecher auf Anfrage bestätigte. So viel sei auf einem Video der Überwachungskameras der Tankstelle erkennbar, das auch im Internet kursiere. Das Heck des Wagens rammte gleich drei Zapfsäulen und riss sie dabei aus ihrer jeweiligen Verankerung heraus. Da die Säulen mit einer Notstoppvorrichtung versehen waren, trat laut Polizei nur wenig Kraftstoff aus. 

Sie berichtete weiter, direkt nach dem Aufprall seien drei junge Männer aus dem BMW gestiegen. Einer von ihnen, der Fahrzeughalter, begab sich demnach in den Tankstellenshop, wo ihn die Ordnungshüter dann später antrafen. Er hatte bei dem Aufprall leichte Verletzungen erlitten und wurde ins Krankenhaus gebracht. Ob er sein Auto selbst gefahren war, konnte die Polizei noch nicht sagen. Bei ihm handele es sich um einen 24-Jährigen aus Bad Vilbel. Ob es sich bei Fahrzeughalter und Führer aber um die selbe Person handelt, blieb vorerst offen. 

Tankstelle Bad Vibel: Totalschaden am Auto

Am Unfallfahrzeug entstand ein Totalschaden. Nachdem die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren, wurde der BMW abgeschleppt. Die Feuerwehr beseitigte den ausgelaufenen Kraftstoff. Die Polizei schätzt den beim Unfall entstandenen Schaden auf mindestens 150 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare