ndw_bv_Feuerwehr_1_jwn___4c_1
+
Gruppenbild mit Geehrten (v.l.) im Dortelweiler Forum: Josef Achmann, Sebastian Wysocki, Gerhard Stengel, Manfred Lanz, Ambros Schimbera, Bernd Bender, Michael Kinnel, Manfred Lanz und Jens Christiansen.

Auszeichnung für jahrzehntelange Treue

  • VonJürgen W. Niehoff
    schließen

Bad Vilbel (jwn). Am Freitagabend hatte die Bad Vilbeler Feuerwehr nach langer Zeit der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie wieder einen Schritt in die Normalität gewagt und zu einer kleinen Feierstunde im überschaubaren Kreis ins Kultur- und Sportforum nach Dortelweil eingeladen. »Nachdem wir letztes Jahr schon auf eine Feier anlässlich der anstehenden Beförderungen und Ehrungen verzichten mussten und dieses Jahr die Jahreshauptversammlung ebenfalls wieder verschoben werden musste, wollen wir heute zumindest die Ehrungen und Beförderungen im kleinen Rahmen feiern«, begrüßte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Josef Achmann die etwa 50 Feuerwehrkameraden im großen Saal des Kultur- und Sportforums.

Bis zum nächsten Jahr und zur nächsten regulären Jahreshauptversammlung wollte die Bad Vilbeler Feuerwehrspitze nicht warten, »denn das wären dann sicherlich zu viele geworden«. Und auch der Wetterauer Kreisbrandmeister Jens Christiansen, der für den verhinderten Kreisbrandinspektor Lars Henrich später die Ehrungen vornahm, äußerte seine Zufriedenheit, dass Veranstaltungen wieder stattfinden dürfen. »Zwar wurde in diesen Monaten die Ausbildung dank der Videokonferenzen nicht vernachlässigt, doch es fehlt einfach das persönliche Gespräch miteinander.«

Neue Medaille bei Kinderfeuerwehr

Schließlich dankte auch Erster Stadtrat Sebastian Wysocki den Kameraden dafür, dass sie in den eineinhalb Jahren Lockdown nicht ihr Engagement heruntergefahren, sondern vielmehr die zahlreichen Corona-Einschränkungen gemeistert haben.

Danach erfolgten die Beförderungen für die Jahre 2020 und 2021. Acht Feuerwehrkameraden wurden entweder zu Feuerwehranwärtern, Feuerwehrleuten oder Oberlöschmeistern ernannt und erhielten dazu jeweils ihre Urkunden.

Dann standen Ehrungen an, die mit der Überreichung der Ehrennadel der Stadt Bad Vilbel in Bronze, Silber und Gold an neun aktive Mitglieder der Feuerwehr durch den Ersten Stadtrat begann.

Danach wurden erstmalig auch Auszeichnungen im Bereich der Kinderfeuerwehr vergeben. Acht Betreuer erhielten die neue Kinderfeuerwehr-Medaille.

Es folgten Auszeichnungen für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr durch das Land Hessen. Zehn Kameraden waren für das Brandschutzehrenabzeichen am Bande in Silber und Gold sowie für die Ehrennadel ebenfalls in Silber und Gold vorgesehen, darunter auch der ehemalige Stadtbrandinspektor Matthias Meffert und der stellvertretende Stadtbrandinspektor Josef Achmann.

Einen Höhepunkt bildete die Ehrung schon länger nicht mehr aktiver Kameraden. Sie wurden für 50- oder sogar 60-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr mit Ehrenzeichen in Gold am Bande sowie dem Ehrenabzeichen mit einer goldenen 60 ausgezeichnet. Diese besondere Auszeichnung erhielten Bernd Bender und Karl Heinz Mohr. Das Ehrenzeichen in Gold am Bande vom Bezirksfeuerwehrverband Hessen-Darmstadt erhielten Rolf Danneberg. Horst Gilbert, Josef Knipf, Manfred Lanz und Gerhard Stengel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare