Appell, Maske zu tragen, endet mit Schlägen

  • vonred Redaktion
    schließen

Bad Vilbel(pob). Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei nachdem es am Donnerstag wegen der Corona-Maskenpflicht zu einer Auseinandersetzung in der Frankfurter Straße kam. An einer Bushaltestelle störte sich ein 36-Jähriger daran, dass zwei Männer nicht wie vorgeschrieben eine Mund-Nase-Bedeckung trugen. Er sprach die beiden Männer an und wies sie auf den Verstoß hin. Aus diesem Hinweis entwickelte sich offenbar ein Streit und auch ein Gerangel.

Schließlich habe einer der beiden Männer den 36-Jährigen festgehalten, während der andere ihn ins Gesicht schlug. Mit blutiger Lippe informierte der Mann die Polizei, die den Schläger kurz darauf festnehmen konnte. Es handelt sich um einen 33-jährigen Friedberger, der der Polizei kein Unbekannter ist. Die Person, die festhielt, konnte unerkannt entkommen. Der Mann wird beschrieben als etwa 40 Jahre alt und Glatzenträger. Er habe eine Brille getragen und hellen, leicht gebräunten Teint gehabt. Hinweise bitte an die Polizei unter 0 61 01/5 46 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare