Im Ahrenshof

Andrea Ypsilanti spricht über soziale Gerechtigkeit

  • vonRedaktion
    schließen

Zu einem politischen Gespräch mit der hessischen Landtagsabgeordneten Andrea Ypsilanti lädt die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Freitag, 16. Juni, um 19 Uhr in den Ahrenshof nach Massenheim ein. Das Thema Solidarische Politik bewege viele Menschen in Deutschland, schreibt Sylvia Harbig, die Bad Vilbeler ASF-Vorsitzende.

Zu einem politischen Gespräch mit der hessischen Landtagsabgeordneten Andrea Ypsilanti lädt die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Freitag, 16. Juni, um 19 Uhr in den Ahrenshof nach Massenheim ein. Das Thema Solidarische Politik bewege viele Menschen in Deutschland, schreibt Sylvia Harbig, die Bad Vilbeler ASF-Vorsitzende.

Die Soziologin und Vorstandssprecherin des Instituts Solidarische Moderne, Andrea Ypsilanti, werde über neue Konzepte sprechen, die sich dem Ziel der solidarischen und sozialen Gesellschaft widmen. Als Soziologin und erfahrene Politikerin befasse sich Ypsilanti seit vielen Jahren mit der Gestaltung von sozialer und solidarischer Politik in Hessen.

Seit 1999 vertritt sie als Landtagsabgeordnete die Interessen des Frankfurter Wahlkreises 39 in Wiesbaden. Im Hessischen Landtag ist sie Vorsitzende des Petitionssausschusses und vertritt zudem im Hauptausschuss sowie im Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks die Bürgerinteressen.

Mit ihrer Arbeit als Vorstandssprecherin des Instituts Solidarische Moderne möchte sie dazu beitragen, einen Raum für neue Diskussionen über mutige und übergreifende Politikkonzepte zu schaffen – auch jenseits von etablierten Parteistrukturen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare